Jens Marquardt, Sebring

Jens Marquardt: „Die Marke hat in Sebring einen großen Auftritt hingelegt“.

Das Herz des internationalen GT-Sports schlug am Wochenende in Sebring. Sowohl die FIA World Endurance Championship als auch die IMSA WeatherTech SportsCar Championship machten auf der Traditionsrennstrecke in Florida Station. Mit dabei: vier BMW M8 GTE sowie Fahrzeuge aus der Kundensport-Produktpalette von BMW Motorsport. Das Highlight war Platz zwei für das BMW Team MTEK am Freitag. Im Interview spricht BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt über das „BMW M Motorsport Super Weekend“.

Read more
BMW M8 GTE

Herr Marquardt, wie fällt Ihr Fazit nach dem vollen Rennprogramm in Sebring aus?

Jens Marquardt: „Wir haben in Sebring wirklich ein ‚BMW M Motorsport Super Weekend’ erlebt. Die Stimmung war das gesamte Wochenende über toll – und wir konnten uns bei den vielen BMW Fans an der Strecke mit guten Ergebnissen für die großartige Unterstützung bedanken. Platz zwei in der WEC sowie das nur knapp verpasste Podium in der IMSA-Serie belegen, dass wir mit dem BMW M8 GTE wie schon beim Triumph in Daytona weiterhin ganz vorne mit dabei sind. Hinzu kommt ein Podestplatz für den BMW M4 GT4 in der IMSA Michelin Pilot Challenge. Ich bin mit diesem Wochenende sportlich mehr als zufrieden.“

Read more
Alexander Sims, Martin Tomczyk, Nick Catsburg

Was hat dieses Rennwochenende so besonders gemacht?

Marquardt: „Wir haben ganz deutlich gesehen, welch große Bedeutung der Motorsport für BMW in Nordamerika hat. Die Marke hat in Sebring einen großen Auftritt hingelegt – mit voller Event-Aktivierung durch BMW of North America und umfangreicher Unterstützung aus München. Dank der großen ‚BMW Owners’ Lounge’ waren wir im Fahrerlager in diesem Jahr so präsent vertreten wie noch nie. Und wir hatten in der Hospitality über das gesamte Wochenende ‚full house’. Das Interesse an diesem Doppelpack aus WEC und IMSA war riesig. Es war großartig, diese beiden GT-Werksprogramme in einem derart kompakten Format Seite an Seite präsentieren zu können. Die Premiere vom ‚Super Sebring’-Wochenende ist definitiv gelungen.“

Read more
BMW M8 GTE

Sind Sie grundsätzlich mit dem Start in die Saison 2019 zufrieden?

Marquardt: „Absolut. Die Siege beim FIA GT World Cup in Macau und auch in unserem allerersten Formel-E-Rennen in Ad Diriyah hatten uns Ende 2018 schon einen großen Motivationsschub beschert. Diesen Schwung konnten wir dann auch ins neue Jahr mitnehmen und in Daytona einen emotionalen IMSA-Sieg feiern. Der Podestplatz im WEC-Rennen zeigt, dass wir mit dem BMW M8 GTE in beiden Serien um Siege kämpfen können. Dasselbe gilt für die Formel E, in der wir bereits am kommenden Wochenende wieder beim Sanya E-Prix im Einsatz sind. Außerdem werfen auch die DTM-Saison sowie die Langstrecken-Highlights in Le Mans und auf der Nordschleife ihre Schatten voraus. Wir sind auf jeden Fall für die kommenden Aufgaben gut aufgestellt.“

Read more