BMW M8 GTE

Versöhnliches Resultat für BMW M8 GTE in Long Beach.

Mit einem fünften Platz in der GTLM-Klasse hat der #24 BMW M8 GTE von John Edwards und Jesse Krohn dem BMW Team RLL im dritten Rennen der IMSA-Serie ein versöhnliches Resultat beschert.

Im zweiten BMW M8 GTE mit der Startnummer 25 lagen Alexander Sims und Connor De Phillippi beim BUBBA burger Sports Car Grand Prix in Long Beach dank einer klugen Boxenstopp-Strategie zu Beginn des Rennens zwischenzeitlich in Führung, mussten nach 37 Runden jedoch aufgeben.

Read more
BMW M8 GTE

Bobby Rahal (Teamchef, BMW Team RLL)

„Der fünfte Platz fühlt sich fast wie ein Sieg an. Unsere Strategie, früh zu stoppen und eines der Autos nach der Gelbphase in Führung zu bringen, ist voll aufgegangen. Dennoch war uns klar, dass es schwierig sein wird, in Führung zu bleiben. Es tut mir für das Team sehr leid, denn jeder hat sehr hart gearbeitet. Wir werden weiter sehr hart arbeiten und hoffen, dass wir zu der Pace, die wir in Sebring hatten, zurückfinden.“

Read more

Jesse Krohn (#24 BMW M8 GTE, Platz 5)

„Wir haben das Beste aus dem Auto herausgeholt. Dank einer guten Taktik haben wir das Auto mit der Startnummer 25 in Führung gebracht, mussten dann aber zusehen, wie wir wieder überholt wurden. Den Umständen entsprechend bin ich sehr zufrieden mit dem Resultat.“

Read more

John Edwards (#24 BMW M8 GTE, Platz 5)

„Wir wussten nach dem Qualifying, dass wir nicht die nötige Pace haben werden. Vor diesem Hintergrund war es ein gutes Rennen. Wir haben uns bei einem Auto für eine andere Strategie entschieden. Diese ist voll aufgegangen, als Alex nach der Gelbphase in Führung ging. Unglücklicherweise hat es nicht funktioniert wie geplant, nachdem das Auto mit der Nummer 25 an die Mauer gedrückt wurde. Im Auto mit der Startnummer 24 waren wir in der Lage, ein sauberes Rennen zu fahren. Ich denke, wir haben unsere Sache ganz gut gemacht.“

Read more