BMW iFE.21, BMW i Andretti Motorsport, Jake Dennis

Perfekter Tag in Valencia: Jake Dennis feiert von der Poleposition seinen ersten Formel-E-Sieg.

Großer Tag für Jake Dennis beim sechsten Saisonrennen der ABB FIA Formula E World Championship: Der BMW i Andretti Motorsport Fahrer hat das Sonntagsrennen des DHL Valencia E-Prix gewonnen und damit den ersten Sieg seiner noch jungen Formel-E-Karriere gefeiert. Dennis, der seine erste Saison in der Rennserie absolviert, sicherte sich im Qualifying zunächst die Poleposition und führte das Rennen danach von der ersten bis zur letzten Runde souverän an. Es war der fünfte Sieg für BMW i Andretti Motorsport im dritten Jahr als Werksteam in der Formel E. Maximilian Günther zeigte nach Pech im Qualifying vom letzten Startplatz eine starke Aufholjagd und wurde Zwölfter.

Read more
BMW iFE.21, BMW i Andretti Motorsport, Jake Dennis

Nach einem für das gesamte Team und ihn persönlich schwierigen Saisonauftakt hat Dennis mit einer fehlerfreien Leistung am Sonntag in Valencia den Bann gebrochen. Im Qualifying nutzte er in Gruppe vier den auf abtrocknender Strecke besser werdenden Grip und zog mit der Bestzeit in die Super Pole ein. Das war ihm zuvor noch nie gelungen. Dort behielt er als letzter Starter erneut die Nerven und fuhr mit großem Vorsprung seine erste Poleposition heraus. Zum Rennstart war die Strecke komplett abgetrocknet, und Dennis ging mit einem guten Start in Führung. Dank sehr guten Energiemanagements und cleveren Einsatzes der ATTACK MODES konnte er Platz eins durchgehend behaupten und zum umjubelten Sieg fahren. Insgesamt wurden Dennis und das Team mit 29 Punkten in der Gesamtwertung belohnt.

Read more
BMW iFE.21, BMW i Andretti Motorsport, Jake Dennis

Günther hatte im Qualifying Pech. In seiner schnellen Runde überschritt er die zuvor von der Rennleitung festgelegten Track Limits. Daraufhin wurde seine Rundenzeit gestrichen und er musste vom Ende des Feldes starten. Von dort zeigte er zwar eine starke Aufholjagd bis auf Position zwölf, blieb jedoch ohne Punkte.

 

Das siebte Saisonrennen der ABB FIA Formula E World Championship findet am 8. Mai in Monaco statt.

Read more
BMW iFE.21, BMW i Andretti Motorsport

REAKTIONEN NACH RENNEN 6 IN VALENCIA.

Roger Griffiths (Teamchef BMW i Andretti Motorsport, Teamwertung: 7. Platz):

„Wir sind sehr glücklich! Jake hat einen phänomenalen Job gemacht. Er ist ein sehr reifes Rennen gefahren, konnte immer die Pace kontrollieren und dabei trotzdem noch auf seine Effizienz achten. Das war am Ende der Schlüssel – zusammen mit der perfekten Strategie der gesamten Crew. Wir sind als Schlusslicht in der Teamwertung hierhergekommen und brauchten wirklich dringend so ein gutes Resultat. Für das Team, die Fahrer und vor allem für BMW und Andretti. Es war extrem wichtig, heute zu liefern – und wir haben es geschafft. Auf der anderen Seite der Garage ist die Enttäuschung bei Maximilian natürlich groß. Wenn du vom Ende des Feldes starten musst, hast du es sehr schwer. Ich denke, er hat das Beste daraus gemacht und einige starke Konkurrenten überholt. Dennoch: Dieser Sieg bedeutet, dass das gesamte Team mit einem Hochgefühl zum kommenden Rennen nach Monaco reisen wird. Davor werden wir aber erstmal den heutigen Abend und die kommenden Tage genießen.“

Read more
BMW iFE.21, BMW i Andretti Motorsport, Jake Dennis

Jake Dennis (#27 BMW iFE.21, Startposition: 1. Platz, Rennergebnis: 1. Platz, Punkte: 33, Fahrerwertung: 8. Platz):

„Mir fehlen die Worte. Das gesamte Rennen im Cockpit war unglaublich technisch. Es war entscheidend, im richtigen Moment eine Lücke herauszufahren, um den ATTACK MODE zu aktivieren. Jeder im Team hat einen großartigen Job gemacht. Ich freue mich unglaublich für alle. Wir hatten so einen schwierigen Saisonstart, aber heute haben wir das Ruder herumgerissen. Wir sind wieder mittendrin.“

 

Read more
BMW iFE.21, BMW i Andretti Motorsport, Maximilian Günther

Maximilian Günther (#28 BMW iFE.21, Startposition: 24. Platz, Rennergebnis: 12. Platz, Punkte: 12, Fahrerwertung: 21. Platz):

„Dafür, dass wir von ganz hinten gestartet sind, hatten wir eigentlich ein gutes Rennen, würde ich sagen. Es gab viele harte Zweikämpfe mit einigen der Top-Fahrer im Feld. Die sind gut gelaufen, haben aber natürlich viel Zeit gekostet. Ohne sie hätte ich sogar noch weiter nach vorn fahren können. Gratulation an Jake und das gesamte Team zu diesem großartigen Sieg!“

Read more