BMW iFE.21, BMW i Andretti Motorsport

BMW i Andretti Motorsport vor dem DHL Valencia E-Prix.

Nachdem Maximilian Günther zuletzt in Rom als Neunter und Fünfter in beiden Rennen in die Punkteränge fahren konnte, strebt das BMW i Andretti Motorsport Team beim nächsten Doubleheader der ABB FIA Formula E World Championship Saison, dem DHL Valencia E-Prix, einen weiteren Schritt nach vorn an. Auch wenn der „Circuit Ricardo Tormo“ im Vergleich zu den Testfahrten vor Saisonstart in einigen Streckenabschnitten ein neues Layout erhalten hat, reist das Team mit guten Erinnerungen an die Testbestzeit im Gepäck zum ersten Formel-E-Rennen in Spanien. In unserer Vorschau stellen wir die wichtigsten Fakten und Schlüsselfaktoren zu einem erfolgreichen DHL Valencia E-Prix vor.

Read more
Jake Dennis, BMW iFE.21, BMW i Andretti Motorsport

TRACK FACTS VALENCIA.

Streckenlänge

3,376 km, gegen den Uhrzeigersinn – erneut einer der längsten Kurse der Formel-E-Geschichte.

Kurven

15 – 9 Links-, 6 Rechtskurven.

Streckenbelag

Sehr eben, da es sich um eine permanente Rennstrecke handelt.

Griplevel

Sehr gut. Keine großen Unterschiede zwischen den Qualifying-Gruppen erwartet.

Streckenlayout

Gegenüber den Pre-Season-Tests verändert. T6 ist angepasst, T8-T10 sind ebenso neu wie die Schikane T13-T15 auf Start-Ziel. Rundenzeit sollte dadurch um rund 15 Sekunden langsamer sein als bei den Tests. Mix aus verschiedenen Kurvenarten, Highspeed-Kurs.

Top-Speed

Ca. 235 km/h.

Attack Zone

Auf der Außenseite von T8.

Boxengasse

Neue Boxeneinfahrt zweigt von neuer Schikane ab.

Überholen

Gute Überholmöglichkeiten vor allem vor T1 und T2.

Unfallrisiko

Erhöhtes Risiko im neuen technischen Teil T8-T10 und in der neuen Schikane.

Reifenverschleiß

Erhöhter Verschleiß vor allem für die rechten Reifen aufgrund schneller Linkskurven.

Schlüsselfaktoren

Energiemanagement sehr wichtig, Qualifying-Performance, Vorbereitung auf mögliches Regenrennen.

Read more
Roger Griffiths, BMW i Andretti Motorsport

STIMMEN VOR DEM DHL VALENCIA E-PRIX:

Roger Griffiths (Teamchef BMW i Andretti Motorsport):

„Obwohl wir den Kurs in Valencia von den vielen Pre-Season-Tests sehr gut kennen, sind wir dort noch nie ein Rennen gefahren – und auch das Layout der Strecke wird einzigartig sein. Weite Teile kennen wir sehr gut, aber die Infield-Sektion inklusive der Attack Zone wird neu für uns sein. Track Limits sind erfahrungsgemäß in Valencia immer ein Thema für Diskussionen, und wir sind gespannt, wie damit umgegangen wird. Im Vergleich zu anderen Formel-E-Strecken bietet Valencia ohne Bodenwellen und hohe Kerbs Möglichkeiten für ganz andere Set-up-Varianten. Die Performance des Teams war dort bei den Tests immer sehr gut. Das verheißt hoffentlich für beide Fahrer Gutes und führt zu starken Rennergebnissen beim Doubleheader. “

Read more
Maximilian Günther

Jake Dennis (#27 BMW iFE.21):

„Die Strecke in Valencia kennt jeder Fahrer im Prinzip sehr gut. Unser BMW iFE.21 war dort bei den Testfahrten extrem stark, daher hoffe ich auf gute Ergebnisse. Ebenso hoffe ich, dass meine Pechsträhne aus Diriyah und Rom nun endlich ein Ende hat und ich mit meinen ersten Punkten richtig in die Saison starten kann.“

 

Read more
Maximilian Günther

Maximilian Günther (#28 BMW iFE.21):

„Es fühlt sich wirklich gut an, wieder in einem richtigen Rennrhythmus zu sein. Nach den soliden Punkten in Rom und vielen guten Erkenntnissen reisen wir mit einem super Spirit im Team nach Valencia. Die Strecke wird eine andere sein als bei den Wintertestfahrten. Ich bin mir sicher, dass die Änderungen zu wirklich tollem Racing führen werden und das Feld in allen Sessions sehr eng beisammen sein wird. Ich freue mich auf die Challenge.“

Read more
Jake Dennis, BMW iFE.21

Das FANBOOST Voting.

Das FANBOOST Voting gibt den Formel-E-Fans die Möglichkeit, ihre Stimme für einen Fahrer abzugeben und ihm so während des Rennens zu einem extra Leistungsschub zu verhelfen. Die fünf Fahrer mit den meisten FANBOOST Stimmen erhalten 100 kJ mehr Leistung, die sie innerhalb eines kurzen Zeitfensters während der zweiten Rennhälfte abrufen können. Die Fans können vier Tage vor dem Rennen beginnen abzustimmen. Jeder Fan hat dabei die Möglichkeit, ein Mal pro Tag zu voten. Das Voting endet 15 Minuten nach dem jeweiligen Rennstart. Es gibt zwei Wege, seine Stimme abzugeben: online unter https://fanboost.fiaformulae.com/ oder über die offizielle Formel-E-App.

Read more
MINI Electric Pacesetter inspired by JCW, FIA Formula E Safety Car, BMW i8 Roadster Safety Car

Die BMW Group Sicherheitsfahrzeuge.

Die BMW Group ist als „Official Vehicle Partner“ seit der ersten Stunde in der ABB FIA Formula E World Championship vertreten und stellt auch in Saison 7 die Flotte an Sicherheitsfahrzeugen für die vollelektrische Rennserie. Neben dem BMW i8 Roadster Safety Car (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 2,0 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 14,5 kWh/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 46 g/km)*, das speziell für den Renneinsatz modifiziert wurde, geht mit dem MINI Electric Pacesetter inspired by JCW seit dem Rome E-Prix ein neues Sicherheitsfahrzeug an den Start. Das Fahrzeug entstand auf Basis des neuen MINI Cooper SE in einer bisher einzigartigen Kollaboration zwischen MINI Design, BMW Motorsport, der FIA und der Formel E. Außerdem gehören der BMW i3s (Stromverbrauch in kWh/100 km: 14,6-14,0 (NEFZ); 16,6-16,3 (WLTP); Elektrische Reichweite (WLTP) in km: 278-283)* als „Race Director Car“ und der BMW iX3 (Stromverbrauch in kWh/100 km: 17,8-17,5 (NEFZ); 19,0-18,6 (WLTP); Elektrische Reichweite (WLTP) in km: 450-458)* in seinen Funktionen als „Medical Car“ und „Rescue Car“ zur BMW i Fahrzeugflotte für die ABB FIA Formula E World Championship.

Read more

*Offizielle Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und entsprechen der VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung. Angaben im NEFZ berücksichtigen bei Spannbreiten Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße, im WLTP jeglicher Sonderausstattung. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, sowie ggf. für die Zwecke von fahrzeugspezifischen Förderungen werden WLTP-Werte verwendet. Aufgeführte NEFZ-Werte wurden ggf. auf Basis des neuen WLTP-Messverfahrens ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf das NEFZ-Messverfahren zurückgerechnet. Weitere Informationen zu den Messverfahren WLTP und NEFZ finden Sie unter www.bmw.de/wltp. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2- Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2- Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen, und unter https://www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.

Read more