Lucas Auer, BMW Bank M4 DTM, Timo Glock, iQOO BMW M4 DTM

LUCAS AUER GEWINNT SONNTAGSRENNEN AUF DEM LAUSITZRING VOR TIMO GLOCK.

Lucas Auer gewinnt Sonntagsrennen auf dem Lausitzring vor Timo Glock.

QUICK FACTS. DTM LAUSITZRING II.

  • 01 Samstag: Timo Glock macht im fünften DTM-Lauf zehn Plätze gut.
  • 02 Samstag: Marco Wittmann beendet Samstagsrennen auf dem Lausitzring auf Platz fünf.
  • 03 Samstag: Vier BMW DTM-Piloten sammeln bei schwierigen und wechselhaften Bedingungen Punkte.
  • 04 Sonntag: Lucas Auer siegt nach Überholmanöver in der letzten Runde vor Timo Glock erstmals für BMW.
  • 05 Sonntag: Kluge Reifenstrategie beschert BMW den ersten Sieg in der DTM-Saison 2020.
  • 06 Sonntag: Fünf BMW Piloten punkten am Sonntag auf dem Lausitzring.

DER SAMSTAG.

Starke Aufholjagd von Glock auf dem Lausitzring.

Timo Glock hat das fünfte Rennen der DTM-Saison 2020 nach einer starken Aufholjagd als bestplatzierter BMW Pilot auf Rang vier beendet. Bei zunächst nassen und dann abtrocknenden Streckenverhältnissen machte Glock von Position 14 gestartet im Rennen zehn Plätze gut. Damit sicherte er sich im iQOO BMW M4 DTM sein bestes Saisonresultat. Marco Wittmann überquerte in seinem Schaeffler BMW M4 DTM die Ziellinie auf dem fünften Rang. Ebenfalls in die Punkte kamen Philipp Eng und Sheldon van der Linde auf den Plätzen acht und neun.

Lucas Auer, der von Platz sechs gestartet war, beendete das Rennen als Zwölfter. Jonathan Aberdein kam auf Rang 14 ins Ziel. Der Sieg beim fünften DTM-Saisonrennen ging an René Rast.

Bei nassen Bedingungen leistete sich Glock im Qualifying gleich in der Anfangsphase einen Dreher und konnte infolgedessen keine weitere gezeitete Runde absolvieren. Im Rennen, in das Glock wie auch alle weiteren Piloten auf Regenreifen startete, gelang dem Deutschen ein guter Start. Durch einen frühen Wechsel auf Trockenreifen konnte er sich weiter nach vorn arbeiten. Auch Wittmann und Eng konnten in der Anfangsphase Positionen gutmachen und lagen nach ihren Boxenstopps zwischenzeitlich sogar lange auf Podestkurs, ehe sie in der Schlussphase noch zurückfielen.

Read more
Timo Glock, iQOO BMW M4 DTM
Marco Wittmann, Schaeffler BMW M4 DTM
Das Rennen hätte in meinen Augen noch zwei Runden länger gehen können, dann hätte ich vielleicht Robin (Frijns) noch einholen können. Am Ende bin ich mit Platz vier aber happy.
Timo Glock
Timo Glock, Lucas Auer
BMW Team RMG

DER SONNTAG.

Lucas Auer gewinnt Sonntagsrennen auf dem Lausitzring vor Timo Glock.

Lucas Auer hat im Sonntagsrennen auf dem Lausitzring den ersten Saisonsieg für BMW in der DTM perfekt gemacht. Dank einer klugen Strategie und einem Überholmanöver in der letzten Runde siegte Auer in seinem BMW Bank M4 DTM vor Timo Glock, der zuvor in Führung gelegen hatte. Für Auer ist es der fünfte Sieg in der DTM und der erste in einem BMW Fahrzeug. Für BMW war es insgesamt der 88. Sieg in der DTM, zum 22. Mal stehen zwei BMW Fahrer auf den Plätzen eins und zwei. Im CATL BMW M4 DTM überquerte Jonathan Aberdein die Ziellinie als Siebter. Marco Wittmann auf Platz neun und Sheldon van der Linde auf Rang zehn punkteten ebenfalls.

Von den Plätzen neun und sieben ins Rennen gegangen, konnten Auer und Glock bereits am Start Positionen gutmachen und mit der Pace an der Spitze mithalten. Im Gegensatz zu den Konkurrenten entschieden sich die beiden für einen frühen Reifenwechsel und absolvierten bereits in der zehnten Runde ihren Pflichtboxenstopp. Auf frischen Reifen konnten sie in den folgenden Runden die entscheidenden Sekunden auf die Konkurrenten herausfahren. Nachdem alle Piloten an der Box waren, lag das Duo auf den Plätzen zwei und drei und ging nur wenig später am führenden Jamie Green vorbei. Bis eine Runde vor dem Ende lag Glock auf Siegkurs, ehe ihn Auer in einem packenden Finish doch noch überholte und seinen ersten Sieg für BMW perfekt machte.

Read more
Mir fehlen immer noch die Worte. Ich glaube, das war das intensivste Rennen, das ich jemals in der DTM hatte, denn ein Fehler konnte fatal sein.
Lucas Auer.