#28 BMW M4 GT4, Harry Gottsacker, Nick Wittmer, ST Racing, GT4 America SprintX, Indianapolis

HIGHLIGHTS VOM WOCHENENDE.

BMW M Customer Racing Teams feiern Titelgewinne in den USA, Sieg für den BMW M4 GT4 des BMW Team Italia und Schubert Motorsport begeistert mit starker Aufholjagd im ADAC GT Masters. Das BMW M Kundensport Wochenende im Überblick.

#38 BMW M4 GT4, Samantha Tan, Jon Miller, ST Racing, GT4 America SprintX, Indianapolis
#36 BMW M240i Racing, James Clay, BimmerWorld Racing, TC America

GT4/TC America.

Titelgewinne für BMW M Customer Racing Teams.

Beim Saisonfinale der GT4 und TC America hatten die BMW M Customer Racing Teams jede Menge Grund zum Jubeln. Am letzten Rennwochenende in Indianapolis sicherte sich das Team ST Racing mit dem BMW M4 GT4 den Teamtitel in der Silver-Kategorie der GT4 America SprintX. Auf dem Weg zum Titelgewinn fuhren Harry Gottsacker und Nick Wittmer in beiden Läufen als Zweite der Silver-Klasse aufs Podium. Im Abschlussrennen jubelte das Duo gemeinsam mit seinen Teamkollegen Samantha Tan und Jon Miller, die Dritte wurden, auf dem Podium. Gottsacker und Wittmer belegten in der Endabrechnung den zweiten Rang in der Fahrerwertung der Silver-Kategorie, Tan und Miller den dritten. Im ersten Lauf hatten James Walker Jr. und Bill Auberlen von BimmerWorld Racing den dritten Platz in der Pro-Am-Klasse belegt.

In der TC America ging der Fahrertitel an James Clay. Ihm genügten am Finalwochenende die Plätze acht und vier, um sich in seinem BimmerWorld Racing BMW M240i Racing Platz eins zu sichern. Den Teamtitel fuhr dank eines starken Saisonfinales das Team Classic BMW ein. Toby Grahovec belegte in beiden Rennen jeweils den zweiten Platz, sein Teamkollege Bryson Lew durfte als Dritter im zweiten Lauf ebenfalls auf dem Podium jubeln. Einen weiteren Podestplatz für den BMW M240i Racing fuhr Johan Schwartz als Dritter im ersten Rennen heraus.

Read more

ADAC GT Masters.

Starke Aufholjagd von Schubert Motorsport auf dem Sachsenring.

Im Sonntagsrennen des ADAC GT Masters auf dem Sachsenring haben Henric Skoog und Jesse Krohn mit einer starken Aufholjagd im BMW M6 GT3 von Schubert Motorsport überzeugt. Das Duo ging vom 32. und letzten Startplatz ins Rennen, arbeitete sich aber fulminant nach vorn. Nach 42 Runden erreichten sie das Ziel auf Rang sieben und holten so für Schubert Motorsport das bisher beste Saisonergebnis. Im Samstagsrennen hatten Skoog/Krohn den 20. Rang belegt. Erik Johansson und Jens Klingmann sicherten dem Team von MRS GT-Racing ebenfalls die bisher besten Saisonergebnisse. Sie beendeten die Rennen mit ihrem BMW M6 GT3 auf den Positionen zehn und neun. Der Sachsenring war Gastgeber für die vierte von sieben Saisonveranstaltungen des ADAC GT Masters 2020.

Read more
#10 BMW M6 GT3, Henric Skoog, Jesse Krohn, Schubert Motorsport, ADAC GT Masters, Sachsenring
#2 BMW M4 GT4, Michael Schrey, Gabriele Piana, Hofor Racing by Bonk Motorsport, GT4 Germany, Sachsenring

ADAC GT4 GERMANY.

BMW M4 GT4 auf dem Sachsenring im Einsatz.

Die ADAC GT4 Germany trug am Wochenende auf dem Sachsenring ihre dritte Saisonveranstaltung aus. Bestes BMW Duo waren erneut Michael Schrey und Gabriele Piana im BMW M4 GT4 von Hofor Racing by Bonk Motorsport. Sie belegten in den beiden Rennen am Samstag und Sonntag die Positionen sechs und vier. Ihre Teamkollegen Claudia Hürtgen und Sebastian von Gartzen beendeten beide Läufe auf dem achten Rang. Für Georg Braun und Stephan Grotstollen vom Team Lillestoff stand mit Platz neun im ersten Rennen ebenfalls ein Top-10-Ergebnis zu Buche. In Lauf zwei kam das Duo auf Rang elf ins Ziel. Auch das Team MRS GT-Racing war auf dem Sachsenring mit dem BMW M4 GT4 im Einsatz. Alesia und Jacqueline Kreutzpointner belegten die Plätze 13 und 16.

Read more

ITALIAN GT CHAMPIONSHIP.

Sieg für den BMW M4 GT4 des BMW Team Italia.

Die Italian GT Sprint Championship gastierte am Wochenende in Mugello. Bei regnerischen Bedingungen feierte das BMW Team Italia in der GT4-Klasse einen weiteren Sieg. Simone Riccitelli und Francesco Guerra gewannen mit ihrem BMW M4 GT4 das Sonntagsrennen. Am Samstag hatten sie den sechsten Rang in ihrer Klasse belegt. Ihre Teamkollegen im BMW M6 GT3, Stefano Comandini und Marius Zug beendeten das Rennen am Samstag auf dem 23. Rang. Im Sonntagsrennen sicherten sie sich als Fünfte ein weiteres Top-5-Resultat.

Read more
#215 BMW M4 GT4, BMW Team Italia, Italian GT Championship

GT4 FRANCE.

Podium für L’Espace Bienvenue in Le Castellet.

Ricardo van der Ende und Benjamin Lessennes vom Team L’Espace Bienvenue sind auch am dritten Rennwochenende der GT4 France auf das Podium gefahren. Dieses Mal trug die Serie ihre Rennen auf der Rennstrecke „Paul Ricard” in Le Castellet aus. Van der Ende und Lessennes belegten mit ihrem BMW M4 GT4 im hart umkämpften ersten Lauf den dritten Rang. Im zweiten und im dritten Lauf schied das Duo vorzeitig aus. In der Gesamtwertung des Silver Cups liegen van der Ende und Lessennes nach drei von fünf Rennwochenenden weiterhin in Führung.

Read more