Colin Turkington, BTCC

Colin Turkington krönt sich zum BTCC-Champion.

In einem dramatischen Saisonfinale der British Touring Car Championship in Brands Hatch hat sich Titelverteidiger Colin Turkington erneut zum Champion gekrönt. Dabei sah es für den Fahrer aus dem Team West Surrey Racing zwischenzeitlich nicht allzu gut aus. Doch mit einer sensationellen Aufholjagd im letzten der drei Sonntagsrennen sicherte sich Turkington seinen zweiten Meistertitel in Folge.

Read more
Colin Turkington, BTCC

Am Samstag war Turkington mit seinem BMW 330i M Sport auf die Poleposition gefahren. In Lauf eins am Sonntag erreichte er das Ziel als Fünfter und behielt damit in der Meisterschaft einen knappen Vorsprung. Doch in Lauf zwei nahm das Drama seinen Lauf: Turkington wurde von einem Rivalen umgedreht, rettete sich als 25. ins Ziel und fiel in der Meisterschaftswertung auf den zweiten Rang zurück. Nun ging es im dritten Rennen im alles oder nichts. Turkington startete von Platz 25 – und arbeitete sich schnell nach vorn. Er holte sich am Ende Rang sechs, und das reichte zum Titelgewinn. „Ich fühle mich wunderbar, ich fühle mich so großartig. Die, die am härtesten arbeiten, gewinnen“, sagte Turkington im Ziel. „Für diesen Titel musste ich am härtesten arbeiten. Nach Rennen zwei dachte ich, dass es vorbei ist. Ein großer Dank an mein Team – mein Auto war klasse! Und ich war auch gut.“ 

Read more
Colin Turkington, BTCC

Den Erfolg komplettierte Andrew Jordan, der sich im letzten Rennen noch den zweiten Platz der Fahrerwertung sicherte. Jordan beendete die Rennen in Brands Hatch in seinem BMW 330i M Sport auf dem achten, dem zweiten und dem vierten Platz. Der Gewinn des BTCC-Herstellertitels ging zum vierten Mal in Folge an BMW.

Read more