BMW M4 GT3, BMW SIM GT Cup

BMW SIM NEWS - AUGUST 2021.

In unseren BMW SIM News berichten wir einmal im Monat in einem kompakten Format über Neuigkeiten zum virtuellen Renngeschehen. Dieses Mal unter anderem mit dem BMW SIM GT Cup und dem BMW SIM M2 CS Racing Cup..

BMW SIM GT Cup
Kevin Siggy, Formule E

BMW SIM GT Cup.

Nach zweieinhalb Monaten Sommerpause ist der BMW SIM GT Cup im August mit drei Rennen in seine zweite Halbsaison des Jahres gestartet. Diesmal messen sich die besten Sim-Racer der Welt am Steuer des virtuellen BMW M4 GT3, nachdem die Rennen der ersten Halbsaison mit dem BMW M8 GTE ausgetragen wurden. Im Auftaktrennen mit dem BMW M4 GT3 am 1. August auf dem Kurs in Imola sicherten sich Tuomas Tähtelä und Pekka Tuomainen vom Team KOVA den Sieg und damit ihr Ticket für die Teilnahme am Jahresfinale im Rahmen der BMW SIM Live 2021. Die Teams auf den Plätzen zwei bis fünf qualifizierten sich für das Season-2-Finale, bei dem sie eine weitere Chance auf einen Platz im Jahresfinale bekommen, wenn sie gegen die Teams antreten, die in den drei weiteren Läufen der zweiten Halbsaison auf den Positionen zwei bis fünf ins Ziel gekommen sind. Bereits aus Season 1 qualifizierte Teams und Fahrer werden in dieser Wertung nicht berücksichtigt. Dafür rücken andere auf. Zwei weitere Plätze sind bereits fix vergeben. Nach ihrem Triumph im zweiten Rennen im August auf dem virtuellen „Circuit of the Americas“ sind auch Alejandro Sánchez und Cristian Lamela vom Team MSI eSports dabei.

Das dritte Rennen auf dem „Mount Panorama Circuit“ in Bathurst gewannen Maximilian Benecke und Enzo Bonito vom Team Redline. Da sie aber schon vorher sicher bei der BMW SIM Live dabei waren, bekamen ihre zweitplatzierten Teamkollegen Chris Lulham und Patrik Holzmann die Tickets. Ein weiteres reguläres Rennen steht am 24. Oktober auf dem Kurs in Monza noch auf dem Programm. Das Season-2-Finale auf dem Hockenheimring ist für den 14. November terminiert. Danach werden die in Summe 24 Fahrer feststehen, die bei der BMW SIM Live 2021 den Jahressieger ausfahren. Titelverteidiger ist Joshua Rogers vom Team Coanda Simsport. Er hat sich bereits in der ersten Halbsaison durch einen Sieg im virtuellen BMW M8 GTE erneut fürs Finale qualifiziert.

Read more

BMW SIM M2 CS Racing Cup.

Wie der BMW SIM GT Cup ist auch der BMW SIM M2 CS Racing Cup im August in seine zweite Halbsaison des Jahres gestartet. Schauplätze der beiden bisher ausgetragenen Rennen waren die Kurse in Monza und Sebring, und die Startplätze für die BMW SIM Live 2021 sicherten sich Diogo Silva vom Team GTC Race Center und Lorenz Hörzing vom Jochen Schweizer Sim Racing Team. Silva genügte beim Auftaktrennen ein vierter Platz, da die drei Fahrer auf den Podiumsplätzen ihre Finaltickets bereits in der ersten Halbsaison gelöst hatten. Es siegte Erhan Jajovski. Das zweite Rennen auf dem virtuellen „Sebring International Raceway“ gewann Michal Smidl vor Hörzing. Da auch Smidl bereits qualifiziert war, rückte Hörzing nach. Im September und Oktober bieten vier weitere Läufe auf den Kursen in Lime Rock Park, Loch Drummond, Spa-Francorchamps und Indianapolis die Chance, beim Jahresfinale im Rahmen der BMW SIM Live 2021 dabei zu sein. Dort wird Jajovski antreten, um seinen Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen.

Read more
BMW SIM M2 CS Racing Cup.
Formula Medicine

BMW SIM Teams bei Formula Medicine.

Seit vielen Jahren vertraut BMW Motorsport auf die Expertise von Formula Medicine, wenn es darum geht, die BMW Werksfahrer sowohl physisch als auch mental optimal auf ihre Renneinsätze vorzubereiten. Nun hatten Ende Juli auch ausgewählte Fahrer der BMW SIM Teams die Chance, im Rahmen eines Workshops in Viareggio wertvolle Einblicke in die Trainingsmethodik von Formula Medicine zu erhalten und wichtige Anregungen für ihr eigenes Training mitzunehmen. Inhalte des mehrtägigen Workshops waren sowohl Fitness- als auch Mentaltrainingseinheiten. Dazu kamen Reaktionsübungen und Ernährungsberatung. Für das BMW Team Redline nahmen Enzo Bonito und Kevin Siggy teil, für das BMW Team G2 Esports waren Arthur Kammerer und Gregor Schill dabei, für das BMW Team GB Nikodem Wisniewski und Petar Brljak und für das BMW Team BS+COMPETITION Elias Seppänen und Attila Dencs.

„Das körperliche Training hat mir durchaus auch als Sim-Racer einiges gebracht, denn auch bei uns wirken relativ starke Force-Feedback-Kräfte über das Lenkrad auf Arme, Hand- und Ellbogengelenke. Diese Bereiche zu stärken, und auch etwas für die Kniegelenke und generell für die Ausdauer zu tun, ist wichtig“, resümiert Kammerer. „Aber am wertvollsten war für mich das Mentaltraining – und das hat auch am meisten Spaß gemacht. Da waren diese Multitasking-Übungen, die mir aufgezeigt haben, wie leicht man durch unerwartete Ereignisse oder Ablenkungen aus seinem Flow gebracht werden kann. Solche Übungen werde ich ab jetzt regelmäßig in mein Training integrieren. Denn gutes Multitasking hilft allein schon dabei, während der Fahrt Strategien zu besprechen oder eine Spritmenge korrekt auszurechnen, ohne dabei die Konzentration auf die richtigen Brems- oder Einlenkpunkte zu verlieren und deshalb eine schlechte Runde zu fahren. Die mentale Kapazität für beides zu haben, war ein wichtiges Kernthema des Workshops. Insgesamt eine perfekte Kombination für Körper und Geist.“ 

Read more