Kevin Siggy, Formule E

BMW SIM NEWS - MAI 2021.

In unseren BMW SIM News berichten wir einmal im Monat in einem kompakten Format über Neuigkeiten zum virtuellen Renngeschehen. Dieses Mal unter anderem mit dem BMW SIM GT Cup, dem BMW SIM M2 CS Racing Cup und der V10 R-League.

BMW SIM GT Cup
Kevin Siggy, Formule E

BMW SIM GT Cup.

Mit einem spannenden Finale und einem Doppelsieg für das Team von Coanda Simsport ist die erste Saison des BMW SIM GT Cups auf der Plattform iRacing auf der virtuellen Nürburgring Grand-Prix-Strecke zu Ende gegangen. Die Teilnehmer des abschließenden Rennens hatten sich in den ersten vier Saisonevents für den fünften Lauf qualifiziert und dort eine weitere Chance, noch eines der begehrten Tickets für das große Finale am Ende der Saison zu lösen. Wie bereits die gesamte Saison war auch das Saisonfinale geprägt vom packenden Duell zwischen dem Team Redline und Coanda Simsport, das erneut das bessere Ende für sich hatte und einen Doppelsieg feiern konnte. Dayne Warren und Mack Bakkum überquerten in ihrem BMW M8 GTE die Ziellinie nach zwei Stunden Renndistanz und qualifizierten sich damit ebenso für das große Finale am Jahresende wie die Zweitplatzierten, David Williams und Paschalis Gkergkis.

Somit stehen nach der ersten Saison des BMW SIM GT Cups bereits zwölf Fahrer für das Saisonfinale fest. Mit Jonas Wallmeier und Gianni Vecchio sowie Enzo Bonito und Maximilian Benecke, die die ersten beiden Läufe für sich entschieden hatten, sind vier Fahrer vom Team Redline vertreten. Titelverteidiger Joshua Rogers, Mitchell deJong, Jeremy Bouteloup und Charlie Collins, die allesamt für Coanda Simsport an den Start gehen, komplettieren die bisherige Teilnehmerliste. Die weiteren Teilnehmer werden in der zweiten Saison des BMW SIM GT Cups ermittelt, in der statt des BMW M8 GTE der neue BMW M4 GT3 zum Einsatz kommen wird.

Read more

BMW SIM M2 CS Racing Cup.

Marcell Csincsik hat die beiden abschließenden Saisonrennen des BMW SIM M2 CS Racing Cups auf der Plattform rFactor 2 für sich entschieden. Für den Fahrer vom Varga Simracing Team waren es bereits die Siege drei und vier in Saison 1 des BMW SIM M2 CS Racing Cups 2021, in der sich insgesamt sechs Fahrer für das große Saisonfinale am Jahresende qualifizieren konnten. Neben Csincsik lösten auch Jiri Toman und Titelverteidiger Erhan Jajovski durch ihre Siege beim dritten und vierten Saisonrennen ein Ticket für das Saisonfinale am Jahresende. Ebenfalls qualifiziert sind Michal Smidl, Risto Kappet und Philipp Drayss. Die weiteren sechs Sim-Racer werden in Saison 2 des BMW SIM M2 CS Racing Cups 2021 ermittelt.

Read more
BMW SIM M2 CS Racing Cup.
BMW SIM M2 CS Racing Cup.
IMSA iRacing Pro Series, BMW M8 GTE
IMSA iRacing Pro Series, BMW M8 GTE

IMSA iRacing Pro Series.

Philipp Eng ist der neue Champion der IMSA iRacing Pro Series. Durch einen dritten Platz beim abschließenden Rennen auf der virtuellen Strecke in Road Atlanta sicherte sich der BMW Werksfahrer den Titel in der GTE-Klasse. „Der Titelgewinn in der IMSA iRacing Pro Series bedeutet mir sehr viel“, sagte Eng. „Ich habe sehr viel Arbeit und Zeit investiert, viel getestet, viel trainiert und gemeinsam mit dem BMW Team BS+COMPETITION sehr viel Setup-Arbeit verrichtet. Die Zusammenarbeit war wirklich perfekt. Deswegen bin ich sehr glücklich über diesen Titelgewinn und freue mich darüber.“ Der Sieg ging an Agustín Canapino, dahinter überquerte Rodrigo Pflucker als Zweiter die Ziellinie. Damit ging auch der dritte Sieg im dritten Rennen an den virtuellen BMW M8 GTE. In den ersten beiden Rennen, die auf den Strecken in Sebring und Laguna Seca ausgetragen wurden, hatte jeweils Eng gesiegt und damit den Grundstein für seinen Titelgewinn in der IMSA iRacing Pro Series gelegt, die bereits zum zweiten Mal ausgetragen wurde. In der Premieren-Saison im vergangenen Jahr hatte sich Bruno Spengler – ebenfalls im BMW M8 GTE – den Titel gesichert. Neben Spengler waren in der zweiten Saison mit Connor De Phillippi, Augusto Farfus, John Edwards und Robby Foley weitere prominente Piloten vertreten, die auch in der realen IMSA-Serie in einem BMW Fahrzeug an den Start gehen.

Read more

SimGrid Sprint Cup.

Titelgewinn für das BMW Team G2 Esports im SimGrid Sprint Cup: Beim Saisonfinale der Meisterschaft, die auf der Plattform Assetto Corsa Competizione ausgetragen wird, reichte den Fahrern Nils Naujoks, Arthur Kammerer und Gregor Schill auf der virtuellen Strecke von Suzuka der zweite Platz, um sich den Gesamtsieg zu sichern. Im virtuellen BMW M6 GT3 hatte das Trio im Saisonverlauf zwei Siege sowie einen weiteren zweiten Platz eingefahren. „Wir haben wirklich nicht erwartet, den Titel zu holen, darum sind wir mehr als glücklich, dass es geklappt hat und wir beweisen konnten, dass der BMW M6 GT3 in den richtigen Händen und mit einem starken Team gewinnen kann“, sagte Naujoks. „Zu Beginn der Saison wussten wir nicht, was wir erwarten sollten. Das Team wurde mit Gregor gerade erst vervollständigt, und wir hatten eigentlich damit gerechnet, als Underdog zu fahren. Zusätzlich waren wir unsicher, wie sich das Erfolgs-Ballast-System auswirken würde.“

Read more
SimGrid Sprint Cup.
V10 R-League
V10 R-League
V10 R-League

V10 R-League.

Das BMW SIM Racing Team ist der neue Champion der V10 R-League. Im Grand Final setzten sich Kevin Siggy, Alen Terzic und Michael Romanidis gegen das Aston Martin Cognizant Esports Team mit 2:1 durch und sicherten sich damit im zweiten Anlauf erstmals den Sieg in der Meisterschaft. „Wir haben im Finale 2:0 geführt, dann ist es aber doch noch mal sehr eng geworden. Zum Glück konnte ich mir im entscheidenden letzten Rennen die Poleposition sichern und den Sieg knapp ins Ziel bringen. Nun haben wir den Titel für BMW SIM Racing gewonnen – das ist großartig“, sagte Siggy, der nach dem Finale zum „Driver of the Season“ gekürt wurde. Neben Siggy, Terzic und Romanidis gehörte auch Felix Quirmbach dem BMW SIM Racing Team an.

In der virtuellen Rennserie, die auf der Plattform Assetto Corsa Competizione ausgetragen wird, treten jeweils drei der vier Teammitglieder gegeneinander an und kämpfen in drei unterschiedlichen Rennformaten gegen die Konkurrenten. Gefahren wird mit einem speziell für die Rennserie entwickelten virtuellen Formelfahrzeug. Für Hochspannung hatten bereits die Runden vor dem Finale gesorgt. Nach einem 0:2-Rückstand gelang dem BMW SIM Racing Team im Viertelfinale gegen das Team von Yas Heat eine beeindruckende Aufholjagd und der Einzug ins Halbfinale. Dort setzten sich Siggy, Romanidis und Terzic gegen die Titelverteidiger vom Team Redline mit 3:1 durch und zogen ins Grand Final ein, in dem der Titelgewinn gelang. „Unser Halbfinalsieg gegen Redline war eigentlich die größte Überraschung“, sagte Siggy. „Damit hatte niemand gerechnet, und es war wohl der Schlüsselmoment auf dem Weg zum Titel.“

Read more