BMW M8 GTE, BMW SIM 120 CUP

BMW SIM 120 Cup: KOVA triumphiert in Road Atlanta.

Am Sonntag stand das fünfte Rennen im BMW SIM 120 Cup auf der virtuellen Strecke von Road Atlanta auf dem Programm – und ein finnisches Fahrer-Duo feierte seine Sieg-Premiere mit dem BMW M8 GTE: Tuomas Tähtelä und Valtteri Alander sicherten ihrem KOVA-Team dank einer fehlerfreien Leistung im Verlauf der zwei Rennstunden den ersten Triumph im BMW SIM 120 Cup und damit die Qualifikation für das BMW SIM LIVE Event am 5. Dezember 2020 in München. Tähtelä hatte in 1:14,581 Minuten die Poleposition errungen und sich dann im Verlauf seines ersten Stints um mehrere Sekunden vom Feld abgesetzt. Alander verteidigte die Führung schließlich bis ins Ziel. Der Vorsprung auf das zweitplatzierte Team von Coanda Simsport mit den Fahrern Dayne Warren und Tommy Østgaard betrug 7,143 Sekunden. Die beiden MSi eSports Piloten Salva Talens und Alejandro Sánchez kamen auf Rang drei.

Read more
BMW M8 GTE, BMW SIM 120 CUP

„Meine Pole-Runde war gut, ich war etwas überrascht, ganz vorne zu stehen”, meinte Tähtelä. „So hatte ich aber die Möglichkeit, mir im Rennen nach dem Start einen Vorsprung herauszufahren. Das hat natürlich geholfen.” Alander sagte: „Tuomas hat einen unglaublichen Job gemacht. Ich hätte nicht gedacht, dass wir es nach München schaffen würden. Aber jetzt hat es geklappt. Das wird ein tolles Erlebnis. Danke an das gesamte Team.”
 
Bei noch einem ausstehenden Rennen – am 8. November 2020 auf der Strecke von Interlagos – sind damit folgende Fahrer für das BMW SIM 120 Cup Finale in der BMW Welt qualifiziert: Maximilian Benecke, Maximilian Wenig, Joshua Rogers, Mitchell deJong, Alexander Voß, Laurin Heinrich, Agustín Canapino, Sami-Matti Trogen sowie Tähtelä und Alander.

Read more