BMW iFE.20, Maximilian Günther

Enttäuschung für BMW i Andretti Motorsport Fahrer im zweiten Rennen in Berlin.

BMW i Andretti Motorsport erlebte am zweiten Renntag des Berlin-Finals der ABB FIA Formula E Championship eine Enttäuschung. Nach Problemen blieben Maximilian Günther und Alexander Sims im siebten Saisonrennen ohne Punkte. Am BMW iFE.20 von Sims wurde die Batterie gewechselt, was einen Start aus der Boxengasse und eine zusätzliche Durchfahrtstrafe zur Folge hatte. Günther beschädigte sich auf Platz acht liegend im Zweikampf mit einem Konkurrenten den Frontflügel und den Reifen. Der folgende Boxenstopp warf ihn ans Ende des Feldes zurück. Er fuhr zunächst weiter, schied dann aber aus. Sims kam auf Position 19 ins Ziel. Am Wochenende stehen die Rennen drei und vier in Berlin-Tempelhof auf dem Programm.

Read more
BMW iFE.20, Maximilian Günther

REAKTIONEN NACH RENNEN 7 IN BERLIN:

Roger Griffiths (Teamchef BMW i Andretti Motorsport, Teamwertung: 2. Platz):

„Das war einer dieser Tage, die man gerne zurückspulen und noch einmal von vorne beginnen würde. Mit dem Batteriewechsel am Fahrzeug von Alexander Sims ging es schon schlecht los. Im Training waren wir dann stark unterwegs, konnten diese Pace aber nicht ins Qualifying transportieren. Für Alexander war das Rennen mit dem Start aus der Boxengasse und der zusätzlichen Strafe schon gelaufen, bevor es überhaupt begonnen hatte. Maximilian Günther hatte einen sehr guten Start, und wir lagen sehr aussichtsreich im Rennen. Dann kam es leider zu dem Zwischenfall mit einem anderen Fahrzeug, der die Schäden am Frontflügel und dem linken Vorderreifen zur Folge hatte. Wir sind zunächst noch weitergefahren, um möglichst viel für die kommenden Rennen zu lernen, haben ihn aber dann doch vor Rennende an die Box geholt. Die Zeit bis zum nächsten Rennen müssen wir nun nutzen, um intensiv zu analysieren, was wir besser machen können.“

Read more

Alexander Sims (#27 BMW iFE.20, Startposition: Box, Rennergebnis: 19. Platz, Punkte: 48, Fahrerwertung: 7. Platz):

„Das war aus der Boxengasse und mit der Strafe natürlich ein ziemlich einsames Rennen. Unsere einzige Chance wäre gewesen, wenn ein Safety Car raus gekommen wäre. Aber das ist nicht passiert. Generell müssen wir verstehen, warum wir im Training eine gute Pace haben, die jedoch im Qualifying nicht halten können.“

Read more
BMW iFE.20, Maximilian Günther

Maximilian Günther (#28 BMW iFE.20, Startposition: 11. Platz, Rennergebnis: DNF, Punkte: 44, Fahrerwertung: 9. Platz):

„Das Rennen hat sehr gut angefangen. Ich konnte drei Plätze gutmachen und danach Energie sparen. Ich habe mich im Auto gut gefühlt. Leider kam es dann zu dem Zwischenfall mit Sam Bird. Ich habe im Zweikampf die Mauer getroffen und mir dabei das Fahrzeug beschädigt. Das ist natürlich enttäuschend, aber so läuft es leider manchmal.“

Read more
Maximilian Günther

Das FANBOOST Voting.

Das FANBOOST Voting gibt den Formel-E-Fans die Möglichkeit, ihre Stimme für einen Fahrer abzugeben und ihm so während des Rennens zu einem extra Leistungsschub zu verhelfen. Die fünf Fahrer mit den meisten FANBOOST Stimmen erhalten 100 kJ mehr Leistung, die sie innerhalb eines kurzen Zeitfensters während der zweiten Rennhälfte abrufen können. Die Fans konnten im Fall von Berlin zehn Tage vor dem ersten Rennen beginnen abzustimmen. Jeder Fan hat dabei die Möglichkeit, ein Mal pro Tag zu voten. Das Voting für das erste Rennen endet 15 Minuten nach dem Rennstart. Jeweils zum Start der einzelnen Rennen beginnt dann das Voting für das nächste. Es gibt drei Wege, seine Stimme abzugeben: online unter https://fanboost.fiaformulae.com/, über die offizielle Formel-E-App oder auf Twitter unter Verwendung des Hashtags #FANBOOST sowie des Vor- und Nachnamens des Fahrers als Einwort-Hashtag.
 
Hashtags der BMW i Andretti Motorsport Fahrer:
#AlexanderSims
#MaximilianGuenther

Read more

Die BMW i Sicherheitsfahrzeuge.

BMW i ist als „Official Vehicle Partner“ seit der ersten Stunde in der ABB FIA Formula E Championship dabei und stellt auch in Saison 6 die Safety-Car-Flotte. An der Spitze stehen zwei Safety Cars: das speziell für den Renneinsatz modifizierte BMW i8 Roadster Safety Car (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 2,0 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 14,5 kWh/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 46 g/km)* sowie das weiterhin eingesetzte BMW i8 Coupé Safety Car (Kraftstoff-verbrauch kombiniert: 1,8 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 14,0 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 42 g/km)*. Außerdem gehören der BMW i3s (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 0,0 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 14,3 kWh; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km)* als „Race Director Car“ und der BMW 530e (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 2,2-2,1 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 13,6-13,3 kWh/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 49-47 g/km)* in seiner Funktion als „Medical Car“ zur BMW i Fahrzeugflotte für die ABB FIA Formula E Championship.

Read more