Alex Zanardi, Budapest

Zanardi: „Viele strahlende Gesichter gesehen“.

Am Freitag und Samstag war Alessandro Zanardi bei den BMW Teams in Budapest zu Gast, um sich auf seinen DTM-Gaststart bei den Rennen in Misano einzustimmen. Hier spricht er über sein jüngstes Projekt mit BMW M Motorsport.

Alex, konnten Sie sich bei Ihrem Besuch in Budapest auf den Gaststart in der DTM einstimmen?

Alessandro Zanardi: „Ja, es hat wirklich riesigen Spaß gemacht – und ich habe viele Erfahrungen gesammelt. Außerdem war es toll zu sehen, wie die Reaktionen der Menschen ausgefallen sind. Ich habe viele strahlende Gesichter gesehen. Entsprechend groß ist meine Vorfreude auf die Rennen im August. Allerdings wurde mir auch wieder klar, wie unglaublich hoch das Wettbewerbsniveau in der DTM ist. Davor habe ich großen Respekt. Trotzdem werde ich natürlich versuchen, bei meinem Start das Maximum herauszuholen.“

Read more
Alex Zanardi, Budapest

Wie haben Sie reagiert, als BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt Sie zum ersten Mal auf den Gaststart angesprochen hat?

Zanardi: „Ganz ehrlich? Ich dachte es wäre ein Scherz. Jens hat es aber sehr ernst gemeint. Dann haben wir auch schon direkt die Details durchgesprochen. Die Einladung hat mich riesig gefreut. Es ist einfach eine großartige Gelegenheit. Mich zu fragen, ob ich in Misano fahren möchte, ist ungefähr so, als würde man eine Katze fragen, ob sie Mäuse mag. Das wird sicher eine einmalige Erfahrung.“

Read more

Die Rennen in Misano sind ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem weiteren großen Ziel...

Zanardi: „Ja, der Plan lautet ja, dass ich 2019 beim 24 Stunden Rennen von Daytona antrete. Das war immer schon ein Traum für mich. Auch im Hinblick auf dieses Ziel spielen die Rennen in Misano eine besondere Rolle. Vor allem in technischer Hinsicht werden wir dort sicher Erkenntnisse sammeln, die uns auch für Daytona helfen. Außerdem habe schon eine ganze Weile kein Rennen mehr bestritten. Auch deshalb wird Misano in jedem Fall ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg nach Daytona.“

Read more