9h Kyalami

Alessandro Zanardi: Neuer Weltrekord im Langstrecken-Triathlon.

Nur eine Woche nach dem Gewinn von zwei weiteren Weltmeistertiteln im Paracycling hat BMW Werksfahrer Alessandro Zanardi einen neuen Weltrekord im Langstrecken-Triathlon aufgestellt. Am Samstag nahm Zanardi am „Ironman Italy Emilia-Romagna“ in Cervia teil und unterbot dabei seine eigene Bestmarke aus dem vergangenen Jahr.

Read more

Der BMW Markenbotschafter absolvierte die 3,8 Kilometer Schwimmen im Mittelmeer, 180 Kilometer Radfahren mit seinem Handbike und die abschließende 42,2 Kilometer lange Marathondistanz mit dem Rennrollstuhl in 8:25,30 Stunden. Das ist die schnellste bisher von einem körperlich beeinträchtigten Triathleten erreichte Zeit. Zanardi gehörte zu den absoluten Top-Athleten der Veranstaltung und belegte im Feld von 2.560 Teilnehmern den achten Gesamtrang.

Read more
Alex Zanardi

„Ich freue mich riesig“, sagte Zanardi danach. „Es war zunächst ein schwieriges Rennen, denn das Meer war recht aufgewühlt. Damit hatten alle zu kämpfen, aber vor allem ich ohne Beine. Deshalb habe ich im Vergleich zum vergangenen Jahr zehn Minuten verloren. Aber dann war ich mit dem Handbike superschnell unterwegs, und auch die Laufstrecke war nicht schlecht. Wenn man in Betracht zieht, dass ich dieses Jahr überhaupt nicht mit dem Rennrollstuhl trainiert habe, da ich mich auf die Paracycling-WM konzentriert hatte, bin ich nicht nur sehr zufrieden, sondern auch ein bisschen überrascht. Ich bin natürlich recht müde, aber sehr glücklich.“ Nach nur einer Nacht Erholung trat Zanardi am Sonntag beim Ironman 70.3 über die halbe Distanz an. Er benötigte dafür 4:31,38 Stunden.

Read more