Header

HIGHLIGHTS VOM WOCHENENDE.

Siege und Podesterfolge für die BMW Teams im internationalen GT-Sport. Alle Rennen im Überblick.

ADAC GT MASTERS.

Doppelter Podiumserfolg für den BMW M6 GT3 in Spielberg.

Erfolgreiches Rennwochenende vor atemberaubender Kulisse: Der BMW M6 GT3 hat dem BMW Team Schnitzer zwei Podestplätze im ADAC GT Masters beschert. Am dritten Rennwochenende in Spielberg gelang Mikkel Jensen und Timo Scheider im Samstagsrennen ein zweiter Platz am Steuer des #42 BMW M6 GT3. Direkt dahinter folgten im zweiten BMW M6 GT3 mit der Startnummer 43 Dennis Marschall und Victor Bouveng. Bereits im Qualifying hatte sich das Potenzial des BMW M6 GT3 auf dem Red Bull Ring angedeutet. Mit den Plätzen zwei und vier legten die beiden BMW Motorsport Junioren Jensen und Marschall den Grundstein für den späteren Erfolg. Für Jensen war Rang zwei im Gesamtklassement auch gleichbedeutend mit dem Sieg in der Juniorenwertung. „Ich bin überglücklich mit dem zweiten Gesamtrang am Samstag“, sagte Jensen. „Ich glaube, damit haben wir für uns das Maximum herausgeholt. Ich freue mich aber vor allem auch für das gesamte Team, das einen fantastischen Job gemacht und die zwei Podestplätze mehr als verdient hat.“

Read more
ADAC GT Masters
ADAC GT Masters

Für Marschall, der wie Jensen in dieser Saison erstmals im ADAC GT Masters an den Start geht, bedeutete der dritte Platz die bislang beste Platzierung. „Nachdem es an den ersten beiden Rennwochenenden nicht allzu gut für uns gelaufen ist, bin ich nun umso glücklicher über den dritten Platz am Samstag“, sagte Marschall. „Nicht nur für mich, sondern für das gesamte Team ist das ein wirklich gutes Resultat. Die zweite Rennhälfte hat sich für mich angefühlt wie eine Ewigkeit, umso größer war die Erleichterung, als Victor die Ziellinie überquert hat.“


Auch im zweiten Lauf am Sonntag lieferte das Duo Scheider/Jensen eine beeindruckende Leistung ab. Von Startplatz 13 ins Rennen gegangen, zeigte Scheider bei einsetzendem Regen eine starke Aufholjagd, ehe er das Cockpit auf Rang fünf liegend an Jensen übergab. Zwar konnte sich der Däne noch einen weiteren Platz nach vorne arbeiten, eine nach dem Rennen ausgesprochene Strafe bedeutete in der Gesamtabrechnung jedoch den zehnten Platz. Das Duo Bouveng/Marschall kam am Sonntag nicht über Rang 28 hinaus. Ebenfalls in Spielberg am Start: Das Team MRS GT-Racing mit dem #14 BMW M6 GT3. Nach einem unglücklichen Rennen mit Rang 33 am Samstag überquerten Jens Klingmann und Lokalmatador Christopher Zöchling am Sonntag die Ziellinie auf dem siebten Platz. Das vierte Rennwochenende im ADAC GT Masters steht vom 3. bis 5. August auf dem Nürburgring an.

Read more

BRITISH GT CHAMPIONSHIP.

BMW M4 GT4 siegt in Silverstone.

Die legendäre Rennstrecke in Silverstone war Schauplatz des sechsten Saisonrennens in der British GT Championship. Das altehrwürdige Home of British Motor Racing erwies sich als hervorragendes Pflaster für den BMW M4 GT4. Aleksander Schjerpen und Jack Mitchell trugen im Dreistundenrennen den Sieg in der GT4-Kategorie davon. Nach 77 Runden überquerte das Duo im #43 BMW M4 GT4 als Gewinner die Ziellinie. Nach dem Erfolg in Snetterton Ende Mai war es für das Team Century Motorsport bereits der zweite Erfolg in der Saison 2018. Die damaligen Gewinner Ben Tuck und Ben Green kamen in Silverstone auf dem fünften Rang ins Ziel. Das nächste Rennwochenende der British GT Championship findet am 21. und 22. Juli in Spa-Francorchamps statt.

Read more
British GT Championship
International GT Open

INTERNATIONAL GT OPEN.

BMW Team Teo Martín gewinnt in Spa-Francorchamps.

Das BMW Team Teo Martín hat seinen zweiten Saisonerfolg in der International GT Open gefeiert. Auf dem legendären Kurs in Spa-Francorchamps kamen Fran Rueda und Andrés Saravia im #47 BMW M6 GT3 im Sonntagsrennen als Erste ins Ziel. Das Duo war von der Poleposition gestartet. Mit dem Sieg und einem fünften Platz im ersten Lauf am Samstag hat sich das Duo auf Rang zwei der Fahrerwertung vorgearbeitet. Ihre Teamkollegen Lourenço Beirão da Veiga und Juan Cruz Álvarez mussten im Schwesterfahrzeug mit der Nummer 3 das Samstagsrennen vorzeitig beenden. Im abschließenden Lauf des Wochenendes belegten sie den siebten Rang. In der Am-Klasse fuhren Marcio Basso und Thiago Marques im #7 BMW M6 GT3 vom BMW Team Teo Martín am Samstag als Zweite auf das Podium. Im zweiten Lauf starteten sie von der Poleposition. Nach einem Zwischenfall schieden sie jedoch vorzeitig aus. Das BMW Team Teo Martín liegt aktuell auf dem ersten Rang der Teamwertung in der International GT Open.
 
Eine Top-Leistung zeigte auch DTM-Pilot Joel Eriksson. Der BMW Werksfahrer war in Spa-Francorchamps für Senkyr Motorsport am Start. Eriksson teilte sich das Cockpit des #17 BMW M6 GT3 mit dem Slowaken Richard Gonda. Am Samstag verpasste das Duo auf Rang vier den Sprung auf das Treppchen noch knapp. Im Rennen am Sonntag dagegen standen sie als Zweite auf dem Podium.

Read more

BRITISH TOURING CAR CHAMPIONSHIP.

Doppel-Erfolg für den BMW 125i M Sport in Oulton Park.

Der BMW 125i M Sport hat zwei der drei Rennen der British Touring Car Championship (BTCC) in Oulton Park gewonnen. Im zweiten Lauf am Sonntag feierte zunächst Colin Turkington seinen ersten Saisonsieg. Im abschließenden Rennen gaben die Fahrer von West Surrey Racing (WSR) noch einmal richtig Gas und konnten einen Dreifachsieg erringen. Dieses Mal stand Rob Collard ganz oben auf dem Podest. Andrew Jordan und Turkington folgten als Zweite und Dritte. Schon der Auftakt in das Oulton-Park-Wochenende gestaltete sich für West Surrey Racing äußerst erfolgreich. Jordan konnte über Rang drei jubeln, Turkington belegte den sechsten Rang, Collard wurde Neunter. Bei Turkingtons Sieg im zweiten Rennen belegte Jordan den vierten Rang, Collard kam als Sechster ins Ziel.

Read more
BTCC