BMW M8 GTE

BMW Team RLL fährt in Kanada auf die Plätze sieben und acht.

Das BMW Team RLL hat beim sechsten GTLM-Lauf der IMSA Serie im „Canadian Tire Motorsport Park“ die Plätze sieben und acht belegt.

Der #25 BMW M8 GTE von Connor De Phillippi und Alexander Sims lag 13,7 Sekunden hinter dem siegreichen #67 Ford GT. John Edwards und Jesse Krohn mussten im #24 BMW M8 GTE in der 61. Runde in Führung liegend aufgeben, nachdem ihr Fahrzeug durch den Kontakt mit einem Konkurrenten beschädigt worden war. Dem Team von Turner Motorsport blieb ein zweiter Sieg in der GTD-Klasse in Folge verwehrt. Nach einer Berührung mit dem #58 Porsche mussten die beiden Piloten Bill Auberlen und Robby Foley im #96 BMW M6 GT3 in der 63. Runde nach einer starken Vorstellung aufgeben.

Read more
„Unter dem Strich denke ich, dass wir eine gute Chance auf das Podest gehabt hätten bis wir von der Strecke gedrängt wurden.“
Jesse Krohn (#24 BMW M8 GTE, 8. Platz)

Connor De Phillippi (#25 BMW M8 GTE, 7. Platz):

„Durch unsere Strategiewahl hatten wir in der letzten Stunde des Rennens einen anderen Rhythmus bei den Boxenstopps. Bei einem der letzten Re-Starts konnten wir einen der Porsches überholen. Allerdings mussten wir dann mit einem GTD-Fahrzeug bei einer Überrundung kämpfen und verloren die Position wieder. Es hat sich trotzdem gut angefühlt, in den letzten 20 Minuten des Rennens noch mitten im Getümmel zu sein, allerdings müssen wir weiter hart arbeiten.“

Read more

Alexander Sims (#25 BMW M8 GTE, 7. Platz):

„Wenn die Gelbphasen anders gelaufen wären, dann hätten wir die Chance auf ein besseres Ergebnis gehabt. Unglücklicherweise hat unserer Strategie nichts in die Karten gespielt. Es ist sehr schade für das Team um den #24 BMW M8 GTE. Es sah so aus, als wären sie auf der richtigen Strategie unterwegs und als könne sich das Rennen in ihre Richtung entwickeln, ehe es zu dem Kontakt mit dem Porsche kam. Unter dem Strich war es eine gute Leistung des Teams.“

Read more