DTM Zolder

SPENGLER TRIUMPHIERT AM SONNTAG FÜR BMW AUF DEM NORISRING.

SPENGLER TRIUMPHIERT AM SONNTAG FÜR BMW AUF DEM NORISRING.

Spengler triumphiert am Sonntag für BMW auf dem Norisring.

QUICK FACTS.

DTM NORISRING.

  • 01 Samstag: Platz drei für Joel Eriksson im CATL BMW M4 DTM in Nürnberg.
  • 02 Samstag: Top-10-Ergebnisse auch für Spengler, Eng und Wittmann.
  • 03 Sonntag: Bruno Spengler erringt seinen fünften DTM-Sieg in Nürnberg.
  • 04 Sonntag: BMW feiert vierten Saisonerfolg und punktet mit drei Autos.

DER SAMSTAG.

Eriksson fährt auf dem Norisring für BMW aufs Podest.

Joel Eriksson hat das siebte DTM-Saisonrennen auf dem Norisring am Samstag auf dem dritten Platz beendet. Im CATL BMW M4 DTM erreichte der Fahrer vom BMW Team RBM damit seine dritte Podestplatzierung in der DTM. Auch Bruno Spengler, Philipp Eng und Marco Wittmann sammelten beim Sieg von René Rast auf den Plätzen fünf, sieben und acht Punkte. Sheldon van der Linde und Timo Glock schieden vorzeitig aus.

In der Fahrerwertung bleibt Eng mit 91 Punkten als Dritter der bestplatzierte BMW Vertreter. Sein Rückstand auf Spitzenreiter Rast liegt bei 27 Punkten. Bei den Herstellern belegt BMW mit 301 Zählern den zweiten Rang.

Read more
DTM Norisring
Wir hatten eine gute Strategie und haben im Verlauf des gesamten Rennens eine starke Pace gezeigt.
Joel Eriksson, BMW Team RBM
DTM Zolder

DER SONNTAG.

Philipp Eng übernimmt die Führung in der DTM-Fahrerwertung.

Im Sonntagsrennen der DTM auf dem Norisring hat BMW seinen vierten Saisonsieg errungen. Bruno Spengler überquerte am Steuer des BMW Bank M4 DTM für das BMW Team RMG nach 70 Runden als Sieger die Ziellinie. Insgesamt erreichten drei BMW Fahrer im achten Rennen des Jahres die Punkteränge. Philipp Eng vom BMW Team RBM sah als Fünfter die Zielflagge. Timo Glock, der nach einem technischen Problem im Qualifying vom 17. Startplatz ins Rennen gegangen war, bewies Kampfgeist und arbeitete sich im Rennverlauf auf Rang neun vor. Joel Eriksson musste sich im CATL BMW M4 DTM mit der 13. Position begnügen. Lokalmatador Marco Wittmann schied ebenso aufgrund eines technischen Problems aus wie Sheldon van der Linde.

Beide hatten lange auf Punktekurs gelegen. Für Spengler war es der 16. Triumph in der DTM – und der fünfte Sieg auf dem Norisring. Damit ist er nun der alleinige DTM-Rekordsieger auf dieser Strecke. Zum 50. Mal konnte er bereits auf dem Podium feiern. BMW bringt es insgesamt nun auf 85 DTM-Erfolge. Vier Mal, und damit in der Hälfte aller bisherigen Rennen, stand 2019 ein BMW Pilot ganz oben auf dem Treppchen. Bestplatzierter BMW Fahrer in der Gesamtwertung bleibt Eng mit 101 Punkten auf der dritten Position. Dahinter folgen Spengler und Wittmann auf den Plätzen vier und fünf. BMW belegt bei den Herstellern mit 338 Punkten den zweiten Rang hinter Audi.

Read more
Was für ein großartiger Tag. Ich bin überglücklich. Es ist ein fantastisches Gefühl, hier gewonnen zu haben.
Bruno Spengler, BMW Team RMG