Header

„ICH BIN DAS RENNEN MEINES LEBENS GEFAHREN.“

Wittmann feiert für BMW Heimsieg auf dem Norisring.

„Ich bin das Rennen meines Lebens gefahren.“Wittmann feiert für BMW Heimsieg auf dem Norisring.

QUICK FACTS. DTM NORISRING.

  • 01 Emotionaler Triumph für Marco Wittmann im achten DTM-Rennen der Saison 2018.
  • 02 80. Sieg für BMW in der DTM-Geschichte.
  • 03 Bruno Spengler und Timo Glock punkten am Sonntag ebenfalls.

Highlights vom Sonntag.

Sehen Sie hier die Höhepunkte des Sonntagsrennens in der Videozusammenfassung.

DER SONNTAG.

Emotionaler Triumph für Marco Wittmann im achten DTM-Rennen der Saison 2018.

Marco Wittmann hat es geschafft: Zum ersten Mal in seiner DTM-Karriere konnte der Fahrer vom BMW Team RMG am Sonntag bei seinem Heimrennen auf dem Norisring gewinnen. Am Steuer des BMW Driving Experience M4 DTM überquerte der Lokalmatador nach 68 Runden als Sieger die Ziellinie.

Dank einer furiosen Leistung und einer perfekten Strategie konnte er sich im Verlauf des achten Saisonrennens vom siebten Startplatz bis auf Rang eins vorarbeiten. Nach Platz drei am Samstag krönte Wittmann damit ein rundum erfolgreiches Heimwochenende in Nürnberg. Insgesamt war es der 80. Sieg von BMW in der DTM und der achte Erfolg auf dem Norisring. Wittmann stand zum elften Mal in seiner Laufbahn ganz oben auf dem DTM-Treppchen. Auch Bruno Spengler stellte im BMW Bank M4 DTM einmal mehr unter Beweis, wie sehr ihm der enge Stadtkurs liegt. Vom sechsten Startrang konnte sich der Champion von 2012 auf die vierte Position verbessern.

Dritter BMW Fahrer in den Top-10 war Timo Glock im DEUTSCHE POST BMW M4 DTM auf Rang zehn. Dahinter belegten Philipp Eng, Joel Eriksson und Augusto Farfus, der in der 52. Runde von einem Konkurrenten umgedreht wurde, die Plätze elf, zwölf und 17. In der Fahrerwertung ist die Spitze damit noch enger zusammengerückt. Wittmann liegt als nun bestplatzierter BMW Pilot mit 92 Punkten punktgleich mit Glock auf Rang drei. Gary Paffett belegt mit 99 Zählern Rang eins.

Read more
Marco Wittmann
„Ich bin das Rennen meines Lebens gefahren – mit einigen tollen Überholmanövern. Meine Jungs haben einen unfassbaren Job gemacht. Das Auto war sensationell.“
Marco Wittmann (#11 BMW Driving Experience M4 DTM, BMW Team RMG)

Highlights vom Samstag.

Sehen Sie hier die Höhepunkte des Samstagsrennens in der Videozusammenfassung.

Picture

DER SAMSTAG.

Erster DTM-Podesterfolg für Marco Wittmann auf dem Norisring.

Im siebten Rennen der DTM-Saison auf dem traditionsreichen Norisring hat Marco Wittmann im BMW Driving Experience M4 DTM den dritten Platz belegt. Für den Lokalmatador vom BMW Team RMG war es der erste DTM-Podestplatz auf seiner Heimstrecke in Nürnberg.

Er war vom dritten Rang ins Rennen gegangen, unmittelbar hinter Philipp Eng vom BMW Team RBM, der nach 68 Runden Fünfter wurde. Eine starke Vorstellung zeigte auch Bruno Spengler im BMW Bank M4 DTM: Er verbesserte sich vom neunten auf den sechsten Platz. Joel Eriksson und Timo Glock holten als Neunter bzw. Zehnter ebenfalls Punkte, während Augusto Farfus als 14. außerhalb der Top-10 ins Ziel kam. Der Sieg ging an Mercedes-Pilot Edoardo Mortara.

In der Fahrerwertung liegt Glock mit 91 Zählern auf Platz zwei hinter dem neuen Führenden Gary Paffett mit 97 Punkten. Bei den Teams belegt das BMW Team RMR mit 131 Zählern Platz eins. In der Herstellerwertung liegt BMW auf der zweiten Position.

Read more