Header

ACTION PUR.

Top-3-Platzierungen für Glock, Wittmann und Eng.

Action pur.Top-3-Platzierungen für Glock, Wittmann und Eng.

QUICK FACTS. DTM LAUSITZRING.

  • 01 Samstag: Timo Glock holt Rang zwei auf dem Lausitzring.
  • 02 Samstag: DTM-Rookie Philipp Eng feiert als Dritter ersten Podiumsplatz.
  • 03 Sonntag: Marco Wittmann fährt zum ersten Mal in dieser Saison auf das Treppchen.
  • 04 Sonntag: Philipp Eng holt erste Poleposition seiner DTM-Karriere.

Highlights vom Samstag.

Sehen Sie hier die Höhepunkte des Samstagsrennens in der Videozusammenfassung.

DER SAMSTAG.

Glock und Eng fahren für BMW auf dem Lausitzring in die Top-3.

Zwei Fahrer auf dem Podest, fünf Piloten in den Top-10: BMW hat beim dritten Lauf der DTM auf dem Lausitzring ein starkes Ergebnis eingefahren. Timo Glock fuhr im DEUTSCHE POST BMW M4 DTM auf Rang zwei, dahinter feierte Philipp Eng im SAMSUNG BMW M4 DTM als Dritter seine DTM-Podestpremiere. Auch Bruno Spengler (BMA Bank M4 DTM), Marco Wittmann (BMW Driving Experience M4 DTM) und Augusto Farfus (Shell BMW M4 DTM) sammelten auf den Plätzen fünf, sieben und zehn ebenfalls Punkte. Joel Eriksson (BMW M4 DTM) überquerte als Zwölfter die Ziellinie.
 

Nach einer Kollision zwischen zwei Audi-Piloten kam unmittelbar nach dem Start das Safety Car auf die Strecke, kurz nach dem folgenden „IndyCar-Restart“ überschlag sich René Rast in seinem Audi spektakulär. Glücklicherweise kam auch der amtierende DTM-Champion mit dem Schrecken davon. Der Sieg ging an Mercedes-Pilot Edoardo Mortara.

Read more
Picture
Es ist immer schön, wenn man als Team hart arbeitet, und dann mit Erfolg belohnt wird.
Stefan Reinhold, Teamchef BMW Team RMG

Highlights vom Samstag.

Sehen Sie hier die Höhepunkte des Samstagsrennens in der Videozusammenfassung.

Picture

DER SONNTAG.

BMW Team RMG Pilot Marco Wittmann wird Zweiter auf dem Lausitzring.

Auch nach dem vierten Saisonrennen der DTM 2018 konnte ein BMW Fahrer auf dem Podium jubeln: Marco Wittmann überquerte im BMW Driving Experience M4 DTM nach 34 Runden als Zweiter die Ziellinie. Der zweimalige Champion lag 1,427 Sekunden hinter Sieger Gary Paffett (Mercedes). Timo Glock erreichte im DEUTSCHE POST BMW M4 DTM den fünften Rang und liegt nach vier Läufen mit 72 Punkten weiter auf Platz eins der Fahrerwertung. Philipp Eng (SAMSUNG BMW M4 DTM) hatte im Qualifying die erste Poleposition seiner DTM-Karriere gefeiert, musste sich im Rennen aber mit Platz sieben zufriedengeben. Joel Eriksson fuhr auf den neunten Rang und sammelte ebenfalls Punkte.
 
Ohne weitere Zähler in der Gesamtwertung reisen Bruno Spengler (BMW Bank M4 DTM) und Augusto Farfus (Shell BMW M4 DTM) aus der Lausitz ab. Sie sahen auf den Positionen 15 und 16 die Zielflagge.

Read more
Dieser zweite Platz fühlt sich ein bisschen wie ein Sieg an.
Marco Wittmann, BMW Team RMG