Header

SIEG FÜR BMW.

Timo Glock gewinnt für BMW in Hockenheim.

Sieg für BMW.Timo Glock gewinnt für BMW in Hockenheim.

QUICK FACTS. DTM HOCKENHEIM I.

  • 01 Sonntag: Timo Glock ringt Gary Paffett in einem spektakulären Zweikampf nieder und feiert seinen fünften DTM-Sieg.
  • 02 Sonntag: Joel Eriksson verpasst im zweiten Rennen seiner DTM-Karriere als Vierter den ersten Podestplatz nur knapp.
  • 03 Samstag: Glock fährt beim DTM-Saisonauftakt in Hockenheim als Dritter für BMW auf das Podium.
  • 04 Samstag: Bruno Spengler fährt als Sechster ebenfalls in die Top-10.

Highlights vom Samstag.

Sehen Sie hier die Höhepunkte des Samstagsrennens in der Videozusammenfassung.

DER SAMSTAG.

Podestplatz für BMW Pilot Glock.

Das große BMW M Motorsport Wochenende hat mit einem Podestplatz begonnen: Beim DTM-Saisonauftakt in Hockenheim fuhr Timo Glock im DEUTSCHE POST BMW M4 DTM als Dritter auf das Treppchen. Bruno Spengler kam als Sechster im BMW Bank M4 DTM ebenfalls in die Punkteränge. Marco Wittmann musste sich nach Startplatz zwei im BMW Driving Experience M4 DTM mit Platz elf zufriedengeben. Direkt hinter ihm wurde Joel Eriksson bei seinem DTM-Debüt Zwölfter. Der zweite DTM-Neuling Philipp Eng (SAMSUNG BMW M4 DTM) kam direkt hinter Augusto Farfus (Shell BMW M4 DTM) auf Position 16 ins Ziel. Der Sieg ging an Gary Paffett (Mercedes).

Read more
Picture
Das war für die Fans und Zuschauer ein großartiger Saisonauftakt.
Rudolf Dittrich, BMW Motorsport

Highlights vom Samstag.

Sehen Sie hier die Höhepunkte des Samstagsrennens in der Videozusammenfassung.

Picture

DER SONNTAG.

Timo Glock gewinnt für BMW in Hockenheim.

Timo Glock vom BMW Team RMG hat das zweite Rennen der DTM-Saison in Hockenheim gewonnen und mit 44 Punkten die Führung in der Fahrerwertung übernommen. Im wohl spannendsten Lauf der jüngeren DTM-Geschichte lieferte er sich in seinem DEUTSCHE POST BMW M4 DTM mit Gary Paffett (Mercedes) in der zweiten Rennhälfte ein spektakuläres Duell um die Spitze. Immer wieder kämpften die beiden Routiniers Rad an Rad hart, viele Male wechselte die Führung. Glock behielt die Oberhand und feierte nach 36 Runden den fünften Sieg seiner DTM-Karriere und der 78. Sieg für BMW. Im Qualifying hatte sich der 36-Jährige seine fünfte DTM-Poleposition gesichert.

 

Joel Eriksson (BMW M4 DTM) sammelte an seinem ersten DTM-Rennwochenende als Dritter im Zeittraining den ersten Punkt und wurde nach einem starken Rennen Vierter. Bruno Spengler zeigte vom letzten Startplatz in seinem BMW Bank M4 DTM eine starke Aufholjagd und kam auf Position acht ins Ziel. Augusto Farfus (Shell BMW M4 DTM) wurde Zehnter vor Marco Wittmann (BMW Driving Experience M4 DTM). Philipp Eng (SAMSUNG BMW M4 DTM) beendete sein zweites DTM-Rennen auf dem 14. Platz.

Read more
Das war das geilste Rennen meines Lebens. Mir fehlen immer noch die Worte.
Timo Glock, BMW Team RMG