DTM Nürburgring

Jubiläums-Wochenende für BMW M Motorsport.

Nach den Auslandsrennen in Zandvoort, Brands Hatch und Misano kehrt die DTM nun wieder nach Deutschland zurück.

Dabei steht für BMW M Motorsport bei der achten Saisonveranstaltung am kommenden Wochenende auf dem Nürburgring ein wichtiges Jubiläum an: Der Lauf am Sonntag markiert für BMW das 100. Rennen seit dem DTM-Comeback 2012. Auch Augusto Farfus, der seit Beginn Teil des BMW DTM-Teams ist, erreicht am Sonntag diesen Meilenstein. Für Bruno Spengler ist es das 100. DTM-Rennen mit BMW. Seit dem vergangenen Wochenende in Misano gehört Rookie Joel Eriksson zum Kreis der BMW DTM-Sieger. Mit seinem Erfolg im Sonntagsrennen krönte sich der 20-Jährige zum jüngsten BMW Sieger der DTM-Geschichte und zum zweitjüngsten DTM-Gewinner aller Zeiten. Im Gesamtklassement der Saison ist aktuell Marco Wittmann als Vierter mit 112 Punkten der bestplatzierte BMW Fahrer. Timo Glock folgt mit 107 Zählern auf Rang sechs.

Read more
„Ich freue mich schon sehr auf mein Jubiläums-Wochenende auf dem Nürburgring. Es ist einfach ein magischer Ort. Ich bin ein großer Fan der Nordschleife, und der gesamten Umgebung.“
Augusto Farfus (#15 Shell BMW M4 DTM, BMW Team RMG)
Augusto Farfus

Jens Marquardt (BMW Motorsport Direktor):

„Nach dem einzigartigen Wochenende in Misano, mit der turbulenten Nachtpremiere der DTM, dem ersten DTM-Sieg unseres erst 20-jährigen Rookies Joel Eriksson und dem fantastischen Gastauftritt von Alex Zanardi freuen wir uns nun auf die Rennen auf dem Nürburgring. Die Geschichte von BMW im Motorsport ist mit dieser Traditionsstrecke eng verbunden, und wir haben dort auch in der DTM bereits zahlreiche Erfolge gefeiert. Deshalb hat der Nürburgring immer einen ganz besonderen Stellenwert für uns. Da passt es, dass wir dort am Sonntag unser Jubiläum mit unserem 100. Rennen seit unserem DTM-Comeback 2012 begehen. In der DTM-Saison 2018 beginnt in der Eifel der Endspurt, und unser Ziel lautet weiter, Mercedes unter Druck zu setzen und bei der Vergabe der Siege und Podiumsplätze ein deutliches Wort mitzusprechen. Einen wesentlichen Faktor sollte man am Nürburgring nie aus den Augen lassen: das unberechenbare Wetter, das zusätzliche Würze in die Rennen bringen kann. Unsere Teams werden hart und intensiv arbeiten, um bestmöglich vorbereitet für die Herausforderungen in der Eifel zu sein.“

Read more
Marco Wittmann

Marco Wittmann (#11 BMW Driving Experience M4 DTM, BMW Team RMG):

„Der Nürburgring ist eine Strecke, die mir in der Vergangenheit recht gut gelegen ist. Wir haben dort schon einige Siege und Erfolge feiern können, und es ist das Heimrennen meines BMW Teams RMG. Deshalb ist der Nürburgring auch für mich persönlich inzwischen zur zweiten Heimat geworden. Ich freue mich auf das Wochenende. Mit dem Nürburgring, Spielberg und dann Hockenheim kommen nun Strecken, die uns in der Vergangenheit entgegengekommen sind und auf denen wir gut unterwegs waren. In der Eifel habe ich mit dem Team schon viele schöne und emotionale Momente erlebt, und es wäre toll, daran anzuknüpfen.“

Read more

Timo Glock (#16 DEUTSCHE POST BMW M4 DTM, BMW Team RMR):

„Es ist immer wieder schön, an den Nürburgring zurückzukommen. Mit dieser Strecke verbindet man einfach ein spezielles Gefühl, und die Tatsache, dass es das Heimspiel für mein BMW Team RMG ist, macht es noch einmal zu etwas Besonderem. Ich freue mich auf das Wochenende und bin gespannt, was das Wetter in der Eifel so machen wird, nachdem wir nun schon in Italien Regenrennen hatten.“

Read more

Joel Eriksson (#47 BMW M4 DTM, BMW Team RBM):

„Nach meinem ersten DTM Sieg freue ich mich nun riesig auf den Nürburgring. Ich bin dort in meiner Formelsport-Zeit schon sehr oft gefahren, und die Strecke ist mir in der Vergangenheit immer gut gelegen. Deshalb freue ich mich darauf, dort jetzt endlich mit dem DTM-Auto zu fahren. Ich kann es kaum erwarten, wieder ins Cockpit meines BMW M4 DTM zu steigen.“

Read more