Bruno Spengler, BMW Bank

Bruno Spengler in Seefeld, Maisach und Südafrika im Einsatz.

BMW DTM-Fahrer Bruno Spengler hat eine ebenso intensive wie abwechslungsreiche Woche abseits der Rennstrecke hinter sich.

Sie begann am vergangenen Wochenende in Seefeld mit der BMW X Challenge, einem von BMW Deutschland und BMW Motorsport Premium Partner BMW Bank organisierten Action-Event. Spengler absolvierte dort einen Teamwettbewerb in drei Disziplinen gegen BMW Markenbotschafterin Magdalena Neuner, BMW Biathlon Botschafter Fritz Fischer und Rodel-Olympiasieger Georg Hackl. Spengler, Neuner, Fischer und Hackl traten mit ihren jeweils achtköpfigen Teams, deren Mitglieder ihre Startplätze über ein Gewinnspiel erhalten hatten, im Biathlon mit Fatbikes, im Rodeln mit einem 4er-Wok und bei einer BMW Driving Experience gegeneinander an. Team Spengler ging als Gewinner aus den drei Challenges hervor. „Dieses Event ist einfach großartig, weil es eine echte Team-Erfahrung bietet“, sagte Spengler. „Wir können nur gemeinsam etwas erreichen und verstehen uns daher auch sehr gut. Es hat allen Beteiligten riesigen Spaß gemacht.“

Read more
Bruno Spengler, BMW Bank

Nach einem Zwischenstopp auf dem Gelände der BMW und MINI Driving Academy in Maisach, wo ein Filmdreh mit den BMW Laufsport Botschafterinnen Anna und Lisa Hahner anstand, flog Spengler nach Südafrika zum Weltfinale des BMW Golf Cup International. Dort spielte er an der Seite der Amateurgolfer aus aller Welt, die sich für das Finale der größten internationalen Turnierserie qualifiziert hatten, einige Runden im Fancourt Resort in George. „Es war das erste Mal, dass ich das Weltfinale besuchen konnte“, sagte Spengler. „Ich bin beeindruckt, und dies nicht nur, weil ich ein begeisterter Golfer bin. Mit welcher Leidenschaft und Perfektion BMW Veranstaltungen organisiert, weiß ich aus dem Motorsport. Es nun auch bei diesem einmaligen Golfturnier zu erleben, war großartig. Dass man dieses Erlebnis mit Menschen aus so vielen verschiedenen Nationen teilen kann, ist umso schöner. So soll Sport sein.“

Read more
Bruno Spengler