BTCC, Brands Hatch

BTCC: WSR startet mit Podiumsplätzen in die neue Saison.

Die Fans der British Touring Car Championship erlebten in Brands Hatch einen turbulenten Auftakt in die Saison 2018.

Zu den Hauptdarstellern auf dem kurzen Indy-Circuit gehörten dabei die BMW Piloten aus dem Team von West Surrey Racing, das in der vergangenen Saison den Gewinn des Team- und Herstellertitels gefeiert hatte. Im ersten der insgesamt drei Rennen am Sonntag kämpfte Colin Turkington in seinem BMW 125i M Sport bis zur Ziellinie um den Sieg. Am Schluss musste er sich nur um 0,547 Sekunden geschlagen geben und wurde Zweiter. Gemeinsam mit ihm stieg sein Teamkollege Andrew Jordan als Dritter auf das Podium. Rob Collard belegte Platz 15. Für Stephen Jelley vom Team Parker Racing, ebenfalls in einem BMW 125i M Sport am Start, stand Platz 22 zu Buche.

Read more
BTCC, Andrew Jordan

Im zweiten Rennen wirbelte wechselhaftes Wetter das Klassement vollkommen durcheinander. Vor dem Start hatte es geregnet, und in der ersten Rennhälfte übernahm Jordan zunächst die Führung und mischte dann in einem Dreikampf an der Spitze mit. Doch dann änderten sich plötzlich die Bedingungen auf der abtrocknenden Strecke, und die Führungsgruppe mit Regenreifen fiel chancenlos zurück. Am Ende kam Jordan als 21. ins Ziel, Collard wurde 26., Turkington 27. und Jelley schied aus. Diese Ergebnisse waren gleichzeitig die Startpositionen für das letzte und dritte Rennen. Turkington startete eine Aufholjagd, die ihn bis auf den neunten Rang nach vorne brachte. Jordan kam als 17. ins Ziel, Jelley auf Platz 23. Collard musste vorzeitig aufgeben.

Read more