BMW M6 GT3 und GTLM.

Das Aushängeschild im GT-Sport.

BMW M6 GT3 und GTLM.

Das Aushängeschild im GT-Sport.

BMW M6 GT3 und GTLM. Das Aushängeschild im GT-Sport.

Der BMW M6 GT3 geht seit 2016 als Top-Modell im Kundensport-Angebot von BMW Motorsport Vertriebs auf die Strecke. Er wird angetrieben vom 4,4-Liter-V8-Motor mit M TwinPower Turbotechnologie. Das Triebwerk verfügt über eine Trockensumpfschmierung und leistet bis zu 585 PS – bei einem Fahrzeuggewicht von weniger als 1.300 Kilogramm. Gleich in seinem Premieren-Jahr gewann das Fahrzeug die 24 Stunden von Spa-Francorchamps.

5 POWER-FACTS

ZUM BMW M6 GT3.

  • 01Der BMW M6 GT3 wiegt mehr als 600 kg weniger als das BMW M6 Coupé.
  • 02Der BMW M6 GT3 gewann gleich bei seinem Debüt 2016 die 24 Stunden von Spa-Francorchamps.
  • 03Der erste Renneinsatz des BMW M6 GT3 fand bei den 24 Stunden von Daytona 2016 statt.
  • 04Bereits vor seinem ersten Rennen hatte der BMW M6 GT3 mehr als 20.000 Testkilometer absolviert.
  • 05Der BMW M6 GT3 erhält zur Saison 2018 ein umfangreiches Update-Paket.

Der BMW M6 GT3 im Fokus.

Der BMW M6 GT3 im Fokus.

COCKPIT.

Bei der Gestaltung des Innenraums vom BMW M6 GT3 hatten Sicherheit, Ergonomie, Sicht- und Erreichbarkeit von Bedienelementen sowie die logische Bedienung höchste Priorität. Zur Ausstattung zählen: Farbdisplay mit optionaler Loggerfunktion, ECU, beleuchtetes Schalterpanel, verstellbare Pedalbox, starr verschraubter BMW Sicherheitssitz (belüftbar sowie höhen- und längsverstellbar), abnehmbares Multifunktionslenkrad mit Pedalshift und Status-LEDs, höhenverstellbare Lenksäule, Motorsport-Fahrzeugkabelbaum, Feuerlöschanlage.

MOTOR.

Das kraftvolle Herz des BMW M6 GT3 basiert auf dem 4,4-Liter-Serienmotor mit M TwinPower Turbotechnologie, der etwa im BMW M6 Coupé zum Einsatz kommt. Er wurde lediglich in den Bereichen Ölversorgung und Ladeluftkühlung modifiziert. Details: speziell von BMW Motorsport entwickeltes Ölsystem auf Trockensumpf-Basis, Ladeluftkühlung Luft/Luft, Motorsteuerung von Cosworth, von BMW Motorsport entwickelte Software.

CHASSIS.

Außenhaut komplett aus Kohlefaser zum Erfüllen der ab 2016 geltenden Richtlinien für GT3-Fahrzeuge (Splitter, Diffusor, Heckflügel), geschlossener Unterboden, Scheiben aus Makrolon®, leicht erreichbare Anschlüsse für Hebeanlage, Motorölbefüllung sowie Ölstandskontrolle, leicht erreichbare Bremsflüssigkeitsreservoirs und Ausleseanschlüsse, LED-Hauptscheinwerfer, Lufthebeanlage, Schnellbetankungsanlage (rechts oder links verbaubar), Kohlefaser-Crashstruktur an Front und CFK-Crashstruktur im Heck für höchste Sicherheit.

FAHRWERK.

Doppeldreiecksquerlenker an Vorder- und Hinterachse (Höhe, Sturz, Spur, Rollcenter einstellbar), Öhlins Stoßdämpfer (vierfach verstellbar), von außen verstellbarer Stabilisator an Vorder- und Hinterachse, mehrstufig einstellbare Traktionskontrolle.

GETRIEBE.

Ricardo Transaxle-Einheit, einstellbares Differenzial (preload), Generator, Klimakompressor, Kupplung am Getriebe, Zytek Schaltaktuator, hydraulisch betätigte 4-Scheiben-Sinterkupplung.

BREMSEN & FELGEN.

Bremsen: AP Racing Rennbremsanlage, 6-Kolben-Festsattel Front, 4-Kolben-Festsattel Heck, BOSCH Motorsport ABS System, mehrstufig einstellbar.

Felgen: BBS Felgen 13“ x 18“ an Vorder- und Hinterachse, schwarz.

  • 1. COCKPIT.

    Bei der Gestaltung des Innenraums vom BMW M6 GT3 hatten Sicherheit, Ergonomie, Sicht- und Erreichbarkeit von Bedienelementen sowie die logische Bedienung höchste Priorität. Zur Ausstattung zählen: Farbdisplay mit optionaler Loggerfunktion, ECU, beleuchtetes Schalterpanel, verstellbare Pedalbox, starr verschraubter BMW Sicherheitssitz (belüftbar sowie höhen- und längsverstellbar), abnehmbares Multifunktionslenkrad mit Pedalshift und Status-LEDs, höhenverstellbare Lenksäule, Motorsport-Fahrzeugkabelbaum, Feuerlöschanlage.

  • 2. MOTOR.

    Das kraftvolle Herz des BMW M6 GT3 basiert auf dem 4,4-Liter-Serienmotor mit M TwinPower Turbotechnologie, der etwa im BMW M6 Coupé zum Einsatz kommt. Er wurde lediglich in den Bereichen Ölversorgung und Ladeluftkühlung modifiziert. Details: speziell von BMW Motorsport entwickeltes Ölsystem auf Trockensumpf-Basis, Ladeluftkühlung Luft/Luft, Motorsteuerung von Cosworth, von BMW Motorsport entwickelte Software.

  • 3. CHASSIS.

    Außenhaut komplett aus Kohlefaser zum Erfüllen der ab 2016 geltenden Richtlinien für GT3-Fahrzeuge (Splitter, Diffusor, Heckflügel), geschlossener Unterboden, Scheiben aus Makrolon®, leicht erreichbare Anschlüsse für Hebeanlage, Motorölbefüllung sowie Ölstandskontrolle, leicht erreichbare Bremsflüssigkeitsreservoirs und Ausleseanschlüsse, LED-Hauptscheinwerfer, Lufthebeanlage, Schnellbetankungsanlage (rechts oder links verbaubar), Kohlefaser-Crashstruktur an Front und CFK-Crashstruktur im Heck für höchste Sicherheit.

  • 4. FAHRWERK.

    Doppeldreiecksquerlenker an Vorder- und Hinterachse (Höhe, Sturz, Spur, Rollcenter einstellbar), Öhlins Stoßdämpfer (vierfach verstellbar), von außen verstellbarer Stabilisator an Vorder- und Hinterachse, mehrstufig einstellbare Traktionskontrolle.

  • 5. GETRIEBE.

    Ricardo Transaxle-Einheit, einstellbares Differenzial (preload), Generator, Klimakompressor, Kupplung am Getriebe, Zytek Schaltaktuator, hydraulisch betätigte 4-Scheiben-Sinterkupplung.

  • 6. BREMSEN & FELGEN.

    Bremsen: AP Racing Rennbremsanlage, 6-Kolben-Festsattel Front, 4-Kolben-Festsattel Heck, BOSCH Motorsport ABS System, mehrstufig einstellbar.

    Felgen: BBS Felgen 13“ x 18“ an Vorder- und Hinterachse, schwarz.

TECHNISCHE DATEN.

Maße
Länge
4.944 mm
Breite
2.046 mm
Radstand
2.901 mm
Gewicht
Basisgewicht
unter 1.300 kg (ohne Fahrer)
Motor
Bauart
V8
Typ
leicht modifizierter S63 Serienmotor mit M TwinPower Turbotechnologie
Hubraum
4.395 ccm
Leistung
bis zu 585 PS möglich (je nach Einstufung)

Wenn Sie Interesse an diesem Produkt haben, wenden Sie sich an: 

E-Mail: M6GT3@bmw-motorsport.com

EINSATZGEBIETE DES BMW M6 GT3.

Europa.

Der BMW M6 GT3 ist in allen europäischen Top-Rennserien für GT-Fahrzeuge vertreten. Highlights sind die 24-Stunden-Klassiker auf dem Nürburgring und in Spa-Francorchamps. In Deutschland wird das Fahrzeug zudem im Rahmen der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring und im ADAC GT Masters eingesetzt. Dazu kommen auf europäischer Ebene die unter anderem die Blancpain GT Series, die Italian GT Championship, die International GT Open und der Eset V4 Cup.

Asien.

Auch in Asien kommt der BMW M6 GT3 zum Einsatz. Highlights ist der FIA GT World Cup in Macau. Daneben bringen das BMW Team Studie und das Autobacs Racing Team Aguri den BMW M6 GT3 regelmäßig in der Japanese Super GT Championship an den Start. Auch in der Asian Le Mans Series und der Blancpain GT Series Asia ist das Fahrzeug vertreten.

Australien.

2017 feierte der BMW M6 GT3 sein Debüt bei den 12 Stunden von Bathurst. Das Rennen auf dem Mount Panorama Circuit, der rund 200 Kilometer westlich von Sydney liegt, ist ein Mythos. Neben den beiden vom BMW Team SRM eingesetzten Rennwagen brachte auch die australische Mannschaft von Marc GT einen weiteren BMW M6 GT3 an den Start. Walkenhorst Motorsport nahm mit einem Fahrzeug ebenfalls an dem 12-Stunden-Rennen teil. Zudem bestreitet der BMW M6 GT3 die komplette Saison der Australian GT Championship.

Nordamerika.

In der GTD-Klasse der IMSA WeatherTech SportsCar Championship (IWSC) setzt Turner Motorsport ebenfalls einen BMW M6 GT3 ein. Mit großem Erfolg: Bereits in seiner Debüt-Saison hat das Fahrzeug unter Beweis gestellt, dass es auch außerhalb Europas das Zeug zum Siegen hat. Bret Curtis und BMW Werksfahrer Jens Klingmann feierten bereits im sechsten Rennen des BMW M6 GT3 beim IWSC-Lauf im „Canadian Tire Motorsport Park“ den ersten Erfolg auf nordamerikanischem Boden. Und die Erfolgsgeschichte geht weiter.

DER BMW M6 GTLM IN DER IWSC.

BMW Motorsport in Nordamerika.

Der vom BMW Team RLL werksseitig eingesetzte BMW M6 GTLM muss im Gegensatz zum BMW M6 GT3 ohne ABS auskommen. Dazu ist der BMW M6 GTLM mit 1.250 kg Leergewicht rund 50 Kilogramm leichter und hat einen etwas längeren Radstand.

BMW M6 GTLM
BMW M6 und BMW M6 GT3

DAS BMW M6 COUPÉ.

Die Serienversion des BMW M6 Coupé bot BMW Motorsport eine perfekte Basis für die Entwicklung des GT-Rennwagens.

GT-Highlights.

Mit 260 km/h durch die Stadt. Durch Fuchsröhre und Brünnchen. Ohne vom Gas zu gehen durch „Eau Rouge“: Es gibt Herausforderungen für den BMW M6 GT3, die für einen besonderen Adrenalinschub sorgen. Dazu zählen die 24 Stunden auf dem Nürburgring und in Spa genauso wie der FIA GT World Cup in Macau.

Kundensport.

Sie sind Botschafter der Marke BMW – und ein wichtiger Teil der BMW Familie: die privaten Fahrer und Teams, die in BMW Fahrzeugen um Punkte und Siege kämpfen. Ein besonderes Highlight für die BMW Motorsport Kunden ist der BMW Sports Trophy Wettbewerb. 2017 geht er in die 56. Runde.

Junior Programm.

In diesem Jahr feiert die Förderung von vielversprechenden Fahrertalenten bei BMW Motorsport ihr 40. Jubiläum. Aufbauend auf dieser langen Tradition wurde 2014 ein neues, mehrstufiges Nachwuchskonzept ins Leben gerufen und seither kontinuierlich ausgebaut: das BMW Motorsport Junior Programm.

IWSC.

Alles über die Einsätze des BMW M6 GTLM und des BMW M6 GT3 in Nordamerika.