Aufnahme vom Nürburgring bei Dämmerung.

BMW M MOTORSPORT
– 24H NÜRBURGRING.

24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring.

BMW M Motorsport<br>– 24h Nürburgring.24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring.

 2020 feierten die 24 Stunden auf dem Nürburgring ihr 50-jähriges Jubiläum – und BMW feierte mit. Als Gewinner bei der Premiere im Jahr 1970 und als Sieger bei der Jubiläumsausgabe 2020. Es war der 20. Gesamtsieg für BMW beim Marathon durch die „Grüne Hölle“ – kein anderer Hersteller siegte so häufig bei einem der schwierigsten Rennen der Welt. Die spektakuläre Streckenführung der Nürburgring-Nordschleife und die Dauer von 24 Stunden machen das Rennen in der Eifel nicht nur zu einem absoluten Highlight im GT-Kalender, sondern verlangen Fahrern, Teams und Material alles ab. Hinzu kommt das unberechenbare Wetter, das auch bei der Jubiläumsausgabe 2020 Kapriolen schlug. Und auch die vielen Fahrzeuge, die sich auf dem engen Kurs drängen, erhöhen die Herausforderung für Fahrer und Teams. Seit einem halben Jahrhundert stellt sich BMW nun inzwischen einer der größtmöglichen Herausforderung, die der Motorsport zu bieten hat. Mit Erfolg.

Read more

JUBILÄUMSSIEG FÜR BMW IN DER „GRÜNEN HÖLLE“.

20. Gesamtsieg beim Langstrecken-Klassiker.

50 Jahre nach der ersten Auflage des Eifel-Marathons überquerte 2020 zum 20. Mal ein BMW Fahrzeug die Ziellinie als Sieger – wie bereits bei der Premiere im Jahr 1970. Nach 85 Runden auf der schwierigsten Rennstrecke der Welt siegten Nick Catsburg, Alexander Sims und Nick Yelloly im #99 BMW M6 GT3 von ROWE Racing und holten den langersehnten Triumph für BMW. Zehn Jahre musste BMW auf einen Gesamtsieg warten. Das Rennen selbst bot dabei ein Wechselbad der Gefühle. Die BMW M6 GT3 konnten zu Beginn des Rennens die Pace an der Spitze nicht mitgehen. Infolge heftiger Regenfälle wurde das Rennen in der Nacht für knapp neun Stunden unterbrochen und am Sonntagmorgen fortgeführt. Bei abtrocknenden Verhältnissen sorgten die BMW Teams für eine fulminante Aufholjagd und legten den Grundstein für ein großartiges Ergebnis. Neben der siegreichen Crew im #99 BMW M6 GT3 gelang auch dem BMW Team Schnitzer der Sprung auf das Podest. Im #42 BMW M6 GT3 sicherten sich Augusto Farfus, Jens Klingmann, Martin Tomczyk und Sheldon van der Linde den dritten Platz.

Read more
Gruppenfoto der Sieger, die mit ROWE Racing beim 24-Stunden-Rennnen am Nürburgring an den Start gegangen sind.

DIE JUBILÄUMSSIEGER.

Historischer 20. Gesamtsieg für BMW.

Als Nick Catsburg bei der Jubiläumsausgabe des Langstrecken-Klassikers im BMW M6 GT3 die Ziellinie überquerte, kannte der Jubel keine Grenzen mehr. Gemeinsam mit ROWE Racing und seinen Teamkollegen Alexander Sims und Nick Yelloly hatte er gerade die 24h Nürburgring gewonnen. Es war der erste Sieg für ROWE Racing in diesem 24-Stunden-Rennen. Und für Rekordsieger BMW war dies ein ganz besonderer Triumph: Der 20. Gesamtsieg kam genau im Jubiläumsjahr. Im zweiten BMW M6 GT3 von ROWE Racing verpassten Lucas Auer, Tom Blomqvist, Philipp Eng und Marco Wittmann das Podest als Vierte nur ganz knapp, sorgten aber dennoch für ein herausragendes Teamergebnis für die Mannschaft von Teamchef Hans-Peter Naundorf. Für ROWE Racing hatte dieser Erfolg einen besonderen Stellenwert. Bereits 2017 war das Team dem Gesamtsieg ganz nah, musste sich nach einem dramatischen Finale am Ende nur um 29,418 Sekunden geschlagen geben. Umso größer war die Freude beim Teamchef, dass es nun ausgerechnet bei der Jubiläumsausgabe klappte: „Mit den ganzen Faktoren, die das Rennen dieses Jahr so besonders gemacht haben, der Historie von BMW, dem sehnsüchtigen Wunsch von uns allen, dieses Rennen endlich zu gewinnen, und den ganzen gemeinsamen Anstrengungen, ist dieser Erfolg etwas sehr, sehr Besonderes“, so Naundorf.

Read more
Der #99 BMW M6 GT3, ROWE Racing fährt um die Kurve.

#99 BMW M6 GT3

Sieger, Gesamtwertung.

#99 BMW M6 GT3

Sieger, Gesamtwertung.

24h Nürburgring | BMW M Motorsport

Der #99 BMW M6 GT3 , ROWE Racing auf dem Nürburgring, Fans im Hintergrund.

#99 BMW M6 GT3

Sieger, Geamtwertung.

#99 BMW M6 GT3

Sieger, Geamtwertung.

24h Nürburgring | BMW M Motorsport

Der #99 BMW M6 GT3,  auf Platz 1, Rennfahrer umarmen sich.

#99 BMW M6 GT3

Sieger, Gesamtwertung.

#99 BMW M6 GT3

Sieger, Gesamtwertung.

24h Nürburgring | BMW M Motorsport

Die ROWE-Rennfahrer stehen auf dem Podium, mit Preis in der Hand.

#99 BMW M6 GT3

Sieger, Gesamtwertung.

#99 BMW M6 GT3

Sieger, Gesamtwertung.

24h Nürburgring | BMW M Motorsport

Der #99 BMW M6 GT3,  auf der Rennstrecke in der Sonne.

#99 BMW M6 GT3

Sieger, Gesamtwertung.

#99 BMW M6 GT3

Sieger, Gesamtwertung.

24h Nürburgring | BMW M Motorsport

Was für ein fantastischer Erfolg! 50 Jahre nach dem ersten Gesamtsieg für BMW bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring, schließt sich nun mit dem 20. Triumph ein Kreis.
Jens Marquardt, BMW Group Motorsport Direktor.
Der BMW des Junior Teams fährt gerade über die Ziellinie.

Das BMW Junior Team.

Feuertaufe erfolgreich bestanden.

Das BMW Junior Team.

Feuertaufe erfolgreich bestanden.

24h Nürburgring | BMW M Motorsport

Max Hesse aus dem BMW Junior Team bei einer Besprechung mit seinem Teamkollegen.

Das BMW Junior Team.

Feuertaufe erfolgreich bestanden.

Das BMW Junior Team.

Feuertaufe erfolgreich bestanden.

24h Nürburgring | BMW M Motorsport

Zwei Teilnehmer aus dem BMW Junior Team machen ein Peace-Zeichen in die Kamera, im Hintergrund ein BMW Modell.

Das BMW Junior Team.

Feuertaufe erfolgreich bestanden.

Das BMW Junior Team.

Feuertaufe erfolgreich bestanden.

24h Nürburgring | BMW M Motorsport

Die BMW Modelle des Junior Teams beim Boxenstopp.

Das BMW Junior Team.

Feuertaufe erfolgreich bestanden.

Das BMW Junior Team.

Feuertaufe erfolgreich bestanden.

24h Nürburgring | BMW M Motorsport

Die Jungs haben ihre Reifeprüfung bei extrem schwierigen Bedingungen bestanden und können stolz auf sich sein. Sie haben einen tollen Job gemacht.
Jens Marquardt, BMW Group Motorsport Direktor.

Das 24-Stunden-Rennen vom Nürburgring.

Marathon durch die „Grüne Hölle“: Das härteste Langstrecken-Rennen der Welt in Bildern.

Der #73 BMW M4 GT4 aus dem BMW Junior Team in der Kurve auf der Rennstrecke.
#42 BMW M6 GT3 auf der Rennstrecke in der Kurve mit Licht an.
Der #101 BMW M6 GT3 auf der Rennstrecke mit eingeschalteten Scheinwerfern.
Der #42 BMW M6 GT3 in der Kurve auf dem Nürburgring.
Der BMW M2 CS Racing beim Rennen auf dem Nürburgring, im  Hintergrund zwei weitere Teilnehmermodelle.
Der #99 BMW M6 GT3 ROWE Racing auf der Rennstrecke., durch einen Zaun fotografiert.
Der #99 BMW M6 GT3, ROWE Racing auf der Rennstrecke im Dunkeln, mit eingeschalteten Scheinwerfern.
Der #42 BMW M6 GT3 in der Kurve auf dem Nürburgring.
Der #73 BMW M4 GT4 aus dem BMW Junior Team in der Kurve auf der Rennstrecke.
Der BMW M2 CS Racing beim Rennen auf dem Nürburgring, im  Hintergrund zwei weitere Teilnehmermodelle.
#42 BMW M6 GT3 auf der Rennstrecke in der Kurve mit Licht an.
Der #99 BMW M6 GT3 ROWE Racing auf der Rennstrecke., durch einen Zaun fotografiert.
Der #99 BMW M6 GT3, ROWE Racing auf der Rennstrecke im Dunkeln, mit eingeschalteten Scheinwerfern.
Der #101 BMW M6 GT3 auf der Rennstrecke mit eingeschalteten Scheinwerfern.
BMW M4 GT4.

DER BMW M4 GT4.

Mit dem BMW M4 GT4 ist den Ingenieuren von BMW M Motorsport ein wahres Meisterwerk gelungen. Bereits in seiner Premieren-Saison in Kundenhand wurde das GT4-Fahrzeug bei den Professional MotorSport World Expo Awards zum „Race Car of the Year“ gekürt, 2019 kamen weitere zahlreiche Erfolge hinzu.
BMW M2 CS Racing.

DER BMW M2 CS RACING.

Mit dem BMW M2 CS Racing setzt BMW M Motorsport seine Tradition von seriennahen Kundensport-Fahrzeugen fort. Wie schon seine beiden Vorgänger ermöglicht auch das neueste Mitglied der BMW M Kundensport Produktpalette ambitionierten Teams und Fahrern den Einstieg in den Rennsport.