FIA GT WORLD CUP.

Der legendäre Stadtkurs in Macau.

0
0
%{cur} von %{total}

Starke Macau-Premiere.

Der BMW M6 GT3 beim FIA GT World Cup in Macau.

Nicky Catsburg vom ROWE Racing Team hat beim FIA GT World Cup 2016 auf dem legendären „Guia Circuit“ von Macau den siebten Platz belegt. Auf derselben Position war er auch schon im Qualifikationsrennen mit seinem BMW M6 GT3 ins Ziel gekommen.

Bild %{cur} von %{total}

Allerdings verlief der Rennsonntag in der ehemaligen portugiesischen Kolonie für Catsburg und das Team alles andere als gewöhnlich. Nachdem Ricky Capo mit dem BMW Z4 GT3 vom Team Modena Racing zu Beginn des Rennens in die Streckenbegrenzung eingeschlagen war, folgte eine lange Unterbrechung, in der die nötigen Reparaturarbeiten am „Guia Circuit“ vorgenommen wurden. Capo hatte am Samstag den 16. Rang belegt. Kurz nach dem Re-Start musste dann Audi-Pilot Laurens Vanthoor eine Schrecksekunde überstehen, als er die Mauer touchierte, sein Auto daraufhin in die Luft stieg und auf dem Dach wieder auf den Asphalt zurückkehrte. Das Rennen wurde erneut abgebrochen – und der Sieg ging dennoch an Vanthoor, da das Klassement der Runde vor dem Abbruch gewertet wurde.

„Das ganze Wochenende war einfach eine unglaubliche Erfahrung“, sagte Catsburg, der zugleich Rang zwei in der „Independence“-Wertung belegte. „Die Strecke ist einzigartig und extrem schwierig. Das Team und ich waren zum ersten Mal hier, also war es eine große Herausforderung. Wir wurden aber mit jeder Session schneller. Das Hauptrennen lief dann einfach nur verrückt. Die Hauptsache ist, dass Laurens nach seinem Unfall okay ist. Für uns war das Rennen natürlich nicht sonderlich spannend, wir sind nur wenig gefahren. Insgesamt war es eine sensationelle Erfahrung, hier im BMW M6 GT3 mit Highspeed so nah an den Leitplanken unterwegs zu sein.“

Das traditionsreiche GT-Rennen in Macau wurde 2015 noch einmal deutlich aufgewertet und vom Internationalen Automobilverband zum offiziellen FIA World Cup ernannt. Neben dem GT-Rennen findet auf dem „Guia Circuit“ auch der berühmte Macau GP für Formel-3-Fahrzeuge statt. Der enge, aber sehr schnelle Stadtkurs ist 6,2 Kilometer lang und bietet den Fahrern kaum Überholmöglichkeiten.