DER CHAMPION VON 2012.

Lernen Sie Bruno Spengler kennen.

Kaum ein Fahrer in der DTM ist so erfahren wie Bruno Spengler – und kaum ein Pilot kann in der hart umkämpften Rennserie so viele Erfolge vorweisen wie der Kanadier.

Bruno im Porträt

Bild %{cur} von %{total}

Seinen bisher größten Triumph feierte er 2012, als er zum ersten Mal mit dem BMW Bank M3 DTM antrat. In einem dramatischen Finale in Hockenheim sicherte er sich den Titel des DTM-Champions. Genau dafür hatte man den Routinier, der zuvor viermal nur knapp am Titel vorbeigeschrammt war, geholt – und richtig gelegen.  

2016 absolvierte Spengler bereits seine zwölfte Saison in der DTM. Es war seine fünfte für BMW Motorsport und die zweite für das BMW Team MTEK. Dort hatte er 2015 sechs Podestplätze gefeiert und die Saison mit Platz fünf in der Fahrerwertung als bester BMW Pilot abgeschlossen. 2016 konnte er an diese Erfolge nicht ganz anknüpfen. Er feierte zwar in Moskau ein Podium, kam aber am Saisonende nicht über Position 15 in der Fahrerwertung hinaus. Ein Ausrutscher, den Spengler ganz sicher 2017 in seiner 13. DTM-Saison vergessen machen will. Dann als Mitglied des BMW Team RBM.

Fakten zu Bruno Spengler
Geburtstag 23. August 1983
Geburtsort Schiltigheim (Frankreich)
Karriere
2016 15. Platz DTM
2015 5. Platz DTM
2014 11. Platz DTM
2013 3. Platz DTM
2012 1. Platz DTM
2011 3. Platz DTM
2010 3. Platz DTM
2009 4. Platz DTM
2008 5. Platz DTM
2007 2. Platz DTM
2006 2. Platz DTM
2002 1. Platz Formel Renault Nordamerika
2. Platz Formel Renault Deutschland